16 November 2008

Die Rettung der Banken und ihre Auswirkungen

von Herr Koeppl
DIE G7-STAATEN GRIFFEN nach dem Muster der US-Regierung zugunsten MARODER BANKEN ein. Das verhindert einen brutalen Sofortcrash weltweit, aber dieser Eingriff führt zur gewollten MASSENVERARMUNG in den nächsten 10 Jahren. Das ist sicher. Warum?

Stellen Sie sich vor, in einer Grossfamilie arbeiten 3 Kinder sehr fleissig, 2 jedoch spielen nur noch auf den Spielbanken und verspielen eines Tages fast das gesamte Familienvermögen. Jetzt greift der sehr naive Vater (Vater Staat) ein und nimmt den 3 Fleissigen das restliche Geld weg und gibt dieses wenige Geld auch noch den 2 Zockern in der Familie - damit der Totalzusammenbruch bzw. die Totalverarmung in der Familie noch nicht kommen muss???
Nun, so geht es heute auf der Weltbühne zu. Mit brutalen Konsequenzen. Der richtige Weg selbstredend in dieser Familie wie sogar auf der internationalen Ebene:
Rauswurf aller Zocker´, Geldspritzen nur an die Fleissigen, Überprüfung der Qualität der Familien- bzw. Staatslenkung, dann in der Familie das Verbieten des Besuchs der Casinos, in der Politik das Schliessen sämtlicher, sehr leicht manipulierbaren Börsen zugunsten des richtigen Favorisierens sog. „nicht-börsennotierter Aktiengesellschaften". Denn dann wird wieder viel mehr und nur auf die unternehmerische Qualität und absolut nicht mehr auf die „Spekulationsgewinne" geachtet. Vor allem hört „das Setzen auf fallende Kurse" (Putsetzen, die Hedgereien) und das „Bestechen von Börsenzeitungen bzw. sämtlicher Medien zugunsten egobezogener Firmenberichterstattungen" auf.
Wir wissen: Die Aktienbörsen hat man erfunden, damit im Zuge eines riesigen Ausbeutungsprogramms auch auf der Ebene die Gerissenen leicht an das sauer verdiente Geld der Massen, der Akrienkäufer herankommen. Wir selbst aben über 10 Jahre hautnah die Megabetrügereinen an den Börsen mittels CFDs und OS erlebt und mit lachenden bis weinenden Augen gesehen, dass sämtliche Aufsichtsorgane und Staatsanwaltschaften bei dem Billionen-Betrügereien (200.000.000.000.000 USD und mehr) systematisch wegschauten - obwohl wir sie anzeigten.

DIE BÖRSEN MÜSSEN WEG- und wenn die heutige Zeit das nicht tut, werden die Nachkommen über uns nur noch fürchterlich spotten und toben!
  • Quelle
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner