31 März 2009

Retten wir nicht die Banken, sondern die Bürger


Ob Schrottimmobilie oder Ratenkredit für die Urlaubsreise - der Staat übernimmt alle Privatschulden. ALLE. Danach sind die Bürger schuldenfrei, aber der Staat ist erledigt. Und die Sparguthaben ebenfalls, denn wenn der Schuldner bankrott ist, sind alle Forderungen an ihn wertlos. Aber wer braucht schon diesen Staat? Dieser Staat ist schließlich die BRD, die Besatzer-Republik Deutschland. Seien wir froh, wenn wir die los sind! Außerdem sollten wir reinen Tisch machen, den Volkszorn gegen die Verursacher richten, gegen die Verschwender des Volksvermögens. Wir müssen dafür die Repräsentanten der BRD, ob Politiker, Wirtschaftsbosse oder Staatbeamte, nicht unbedingt an die Wand stellen, aber zum Gurken-Jäten oder Steineschleppen im Straßenbau sollten wir die Herrschaften heranziehen, aus Gründen der ausgleichenden Gerechtigkeit. Und die eingesackten Millionen fließen an die BRD, damit wir die Forderungen von deren Freunden begleichen können. Aber wir sind ja gar nicht so, wenn das Ausland diese Leute haben will, dürfen sie diese freikaufen.

Wir brauchen keine Organisationsform einer Modalität der Fremdbeherrschung mehr in diesem, unserem Land. Sobald die BRD erlischt, lebt ein anderer Staat wieder auf, der niemals verschwunden ist: das Deutsche Reich. Ob ein Kaiser oder ein kommissarischer Reichskanzler als erstes Organ handelt, ist dabei gleichgültig. Wir halten Wahlen ab, wie zum Bundestag, doch wir wählen einen Reichstag. Die Verfahren, die Regierungsprozeduren, der gesamte Staatsaufbau stehen in meinem Buch "Das deutsche Jahrhundert". Ich habe das nicht nur geschrieben, sondern sogar veröffentlicht. Und das Buch auf dieser Seite beworben. Wer es bei mir bestellt, bekommt obendrein Zugriff auf das Archiv und kann Pranger Nr. 38 nachlesen.

Falls nun jemand einwendet, daß unsere lieben Freunde, die bisher von der BRD so wunderbar profitiert haben, das nicht zulassen werden: Sie haben ja so recht! Ehrlich, die werden das nicht zulassen. Noch nicht, doch die kämpfen derzeit selbst um ihr Überleben. Frankreich, Großbritannien, USA - das sind untergehende Staaten. Und anders als wir haben die keinen Zweit-Staat im Kofferraum. Oder, um es wahrheitsgetreuer auszudrücken: Die haben kein Besatzer-Konstrukt zur Ausbeutung der Arbeitskraft ihres Volkes aufgezwungen bekommen.

Die BRD ist Treuhänder des Reichsvermögens ohne Auftrag. Die Deutsche Reichspost, die Deutsche Reichsbahn, sie sind alle noch im Eigentum des Deutschen Reiches. Alle Veräußerungen, alle Verkäufe der BRD, erfolgten ohne Vollmacht. Das Deutsche Reich ist berechtigt, alles zurückzufordern und zu enteignen, was die BRD bezahlt hatte. Und die anderen Staaten? Die sind bald bankrott, handlungsunfähig und erledigt. Sie gehen unter, weil ihre Melkkuh, die BRD, jetzt zusammenbricht. Auch deren Hoffnung ist das Deutsche Reich, als neue Ordnungsmacht. Wieso? Nein, alle Fragen werde ich nicht beantworten. Denken Sie selbst! Auch Sie haben zwischen Ihren Ohren ein Organ, das nur darauf wartet, benutzt zu werden!
  • Quelle
  • 11. September Lüge Jochen Scholz 1


    Teil 2

    Teil 3



    Österreich ist pleite !
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5352.php

    USA-Mobilmachung
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5353.php

    Was hoch angesehene ehemalige Richter von der Justiz halten
  • http://www.beschwerdezentrum.org

    Mindcontrol
  • http://stopptmindcontrol.lima-city.de

    Die wahren Hintergründe über Basel I+II
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5340.php

    Lebensversicherung
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5342.php

    Das Schuldgeldkonzept
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5344.php

    Geopolitische Veränderungen
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5345.php

    "Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler."
    Dr. Ingeborg Bachmann
  • 29 März 2009

    Hagen Rether ber Papst Benedikt XVI

    Eine Aktion gegen Chemtrails



    Unser Himmel sollte nicht so aussehen ! Chemtrails, schon gehört ?



    Die dicken weißen Streifen sind keine Kondens-streifen. Sie bestehen nicht aus Kondenswassersondern aus unbekannten und wahrscheinlichgiftigen Chemikalien. Ein Kondensstreifen ausWasser löst sich normalerweise höchstens inner-halb Minuten auf. Klar zu sehen sind normaleKondensstreifen von anderen Flugzeuge, die sichim Gegensatz zu den Chemtrails sehr schnellauflösen.
    Chemtrails sind ungewöhnlich lange anhaltendeFlugzeug-Kondensstreifen, die das Wetter unddie Gesundheit derer, die dem Chemtrail-Falloutausgesetzt sind, beeinträchtigen. Sie wurden invielen Teilen des Landes beobachtet, zu jederTages- und Nachtstunde, wenn auch die Sprüh-aktionen gewöhnlich früh am Morgen beginnenund zum Abend hin abnehmen.


    Die Flugzeuge, die mit diesem Phänomen zu tun haben, sind Handels- und Militärflugzeuge, wobei die letzteren daran zu erkennen sind, dass sie in Gebiete und Richtungen fliegen, die für Handelsflüge verboten sind. Was sich im ersten Mo-ment bei diesen Flugzeugen als Kondensstreifen ausnimmt, läßt bei längerem Hinsehen jedoch stutzig werden: Diese „Kondensstreifen“, die in einem regelrechten, riesigen Git-termuster ausgelegt werden, lösen sich auch nach Minuten nicht auf, sondern bleiben regungslos hängen. Dabei wird oft eine perlenschnurartige Anordnung des Kondensats erkenn-bar, die auch in eine Tropfenform auslaufen kann. Langsam aber stetig verbreitern sich die „Kondensstreifen“ oder Trop-fen nun im Zeitraum von 30 bis 60 Minuten, und bilden dabei eine zähe, schlabbrige, wolkenartige Masse, die wie am Himmel eingerührter Milchschaum aussieht. Die vermeintli-chen Kondensstreifen verlaufen sich nun immer mehr zu Nebelbänken. Nach 2 bis 5 Stunden ist eine den ganzen Himmel bedeckende, diffuse Nebel- Wolken-Schicht gebildet, wobei diese notabene nur dort entsteht, wo die Flugzeuge zuvor intensiv gekreuzt und gesprüht haben. Eigenartigerwei-se bleiben die ursprünglich gelegten Chemtrails auch nach Stunden in dieser milchigen Brühe wie weiße Schnüre noch verdichtet erkennbar.
    Analyse der Chemtrail-Inhaltsstoffe:
    Aus den zahlreichen Analysen, die von Proben aus Chemtrail-Rückständen erstellt und im Internet aufgelistet wurden, wurden folgende Substanzen hier gesammelt und aufgelistet ( http://www.carnicom.com/bio1.htm ):
    · Aluminiumverbindungen und Bariumsalze, sehr schädlich
    · Äthylenedibromide (Dibromethane) – im Jahr 1984 von EPA verboten und ist ein krebserregender Treibstoffzusatz und ein Insek-tizid mit einem chloroformähnlichen Geruch.
    · Pseudomonas aeruginosa – Eine gewöhnliche robuste Bakteri-enart, die in Schmutz vorkommt (was auf eine mögliche Verunreini-gung von Chemtrail-Erdproben hinweist), gewöhnlich jedoch von Firmen wie PathoGenesis für verschiedene Zwecke genetisch her-gestellt.
    · Pseudomonas fluorescens – Hier handelt es sich um einen weiteren Stamm der Pseudomonas-Auswahl, die man am häufigs-ten in der Erde und auf Pflanzen findet.
    · Enterobacteriaceae (Darmbakterien) – Sie beinhalten E.coli und Salmonellen, die im Fall von Lebensmittelvergiftungen die Verursa-cher sind.
    · Serratia marcescens – Das ist ein gefährliches Pathogen, das Lungenentzündung verursachen kann.
    · Streptomyzin – Streptomyzin wird für die Herstellung der meis-ten Antibiotika für die Human- und die Veterinärmedizin sowie für die Landwirtschaft benutzt.
    · Ein einschränkendes Enzym, das in Forschungslabors benutzt wird, um die DNS zu zerschneiden und zusammenzufügen.
    · Andere Bakterien und giftige Schimmelpilze, die Herzerkran-kungen, Enzephalitis (Gehirnentzündung), Meningitis (Gehirnhaut-entzündung) sowie akute Beschwerden der oberen Atmungswege und Magen/Darmbeschwerden verursachen können.
    Es ist bekannt, dass es innerhalb von drei Tagen nach einer speziellen, starken Sprühaktion einen Ausbruch von Atem-wegserkrankungen in der betroffenen Bevölkerung gibt. Man-che entwickeln eine Lungenentzündung, andere bekommen Erkältungen, grippeähnliche Symptome und haben ein ge-schwächtes Immunsystem. Fälle von Meningitis und En-zephalitis sind im Verhältnis zu den Sprühaktionen ebenfalls angestiegen.
    Links zum Thema:
    http://www.feldpolitik.de/feldblog/item.php?i=17
    http://chemtrails.erazor-zone.de/
    http://www.orgonise-africa.net/framepageD.htm
    http://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite032.php
    http://www.gandhi-auftrag.de/chemtrails.htm
    http://www.carnicom.com/contrails.htm
    http://www.chemtrailcentral.com
    http://www.chemtrails.de/
    http://www.geistig-frei.com/cb/index.php


    Es ist Zeit die Medien zu fragen warum sie nichts darüber berichten!
    Es ist Zeit die Regierung zu fragen warum Luft und Boden vor
    unseren Augen und ohne unser Wissen vergiftet werden!
    Beobachten Sie den Himmel und überzeugen sich selbst!
  • Quelle
  • 28 März 2009

    Warum brauchen wir eine Verfassung?


    Dies ist der zweite Versuch diese Frage zu klären, denn es gibt ja Zeitgenossen denen Vergangenheit zumindest bisher egal war oder, die die Geschichte und die Machtverhältnisse als etwas Unveränderbares empfinden.
    Die erste Version diente eher als Sammlung von Argumenten und ihr findet sie hier.
    Die Zeit, in der ich einfach nur empört und enttäuscht war über die Vorgänge der Geschichte und den Manipulationen, denen ich ausgeliefert war, ist nun vorbei. Es gilt also nicht nur negative Gründe anzuführen, warum wir eine Verfassung brauchen, sondern auch die Chancen zu beschreiben, die eine neue Verfassung für Deutschland für uns Deutsche, aber auch für die EU und die Welt bedeuten.

    Ich versuche dabei die bisherigen Argumente einzubeziehen und insbesondere deutlich zu machen, das der allgemeine Gebrauch des Rechtes in zwei Arten von vielen falsch benutzt wird.

    Zum Einen sind da die Menschen, die sich im Grunde nur um ihr eigenes Leben kümmern und daher nicht das Interesse haben, überhaupt über so etwas wie Recht nachzudenken. Diese Menschen haben oft zwei Ansichten, die durchwoben sind und im Grunde mit Vernunft wenig zu tun haben. Ich nehme an, das es nichts als Rationalisierungen sind, die als Entschuldigung ihres fatalen Verhältnisses zur Gemeinschaft und ihrer daraus resultierenden Interessenlosigkeit benutzt werden.
    Diese Menschen sagen dann:
    - Politik interessiert mich nicht,
    - wir haben doch ein demokratisch erzeugtes Recht und Anwälte und Richter müssen doch ihr Handwerkzeug verstehen, sind doch studierte Leute,
    - es gibt doch die Gewaltenteilung
    - das Grundgesetz ist doch unsere Verfassung,
    - wenn wir nicht souverän wären, warum werden wir dann als Staat in der UNO anerkannt?
    - Es sind ewig gestrige, die glauben dieser Staat sei immer noch besetzt.
    - die Regierung ist doch gewählt.
    usw.

    Wer so was sagt, weiß eigentlich nichts über seine eigene Geschichte und muß viel lernen, um eine verantwortliche Entscheidung für sich und die Seinen zu fällen, denn in diesen haltlosen Sprüchen drückt sich nur aus, was jeder Bürger glauben soll.

    Machen Sie sich bewußt, das in einer Konkurrenz-Welt jeder versucht das Beste für sich herauszuholen. Das tun auch die, die ganz oben in der Machtpyramide stehen und sie schrecken weder vor Lügen noch Mord zurück.

    Sie wollen nicht, das wir unsere Situation begreifen und verstecken und verklausulieren die Informationen so, das das eigentlichen Recht, was wir glauben zu haben, ins Gegenteil verkehrt wird.

    Die anderen Menschen haben die Propaganda der Mächtigen noch weiter in sich hineingelassen und merken nicht, wie sie den Mächtigen in die Hände spielen, weil sie zu Handlangern des Betrugs-Systems werden, ohne das es ihnen überhaupt bewußt wird.

    Diese Menschen sagen:
    - Man kann eine politische Machtfrage nicht mit dem Recht klären, darum ist der Versuch die Verantwortlichen über das Recht zu zwingen ihren Betrug aufzugeben hoffnungslos
    - Selbst wenn 1990 der Vorgang der sogenannten Deutschen Vereinigung nicht korrekt gelaufen ist, ist er nun Fakt und durch die nachfolgenden Wahlen wurde dieser Vorgang dann legitimiert. Wir sind selber Schuld, das wir uns haben betrügen lassen. Es ist eine innerdeutsche Angelegenheit und da bleibt die Völkergemeinschaft eben außen vor.
    - eine Veränderung kann nur durch die Politiker erfolgen, denn sie sind dafür da.
    - Die Siegermächte haben uns eben ein Stück Land weggenommen und das können die, weil sie uns besiegt haben.
    - Die BRD ist nun mal der einzige Deutsche Staat den es gibt und er ist international anerkannt,

    Der Fatalismus, der hier spürbar wird, ist zwar durchaus im Rahmen einer realen Welt gedacht, aber eben fatal, denn hier ist Demokratie, nicht, wie es von manchen geglaubt wird, eine Sache des Volkes, die Einzigen, die wirklich handeln können, sind die Mächtigen.
    Diese Menschen haben sich dieser Macht angepasst, um die Fesseln nicht zu spüren.

    Auch bei diesen Menschen fehlen eine Menge Informationen, aber viel entscheidender ist, das sie das Wertesystem, das den demokratischen Gedanken ausmacht korrumpiert haben.

    Alle Macht geht vom Volke aus.

    Das steht im Grundgesetz und in jeder sich demokratisch gebenden Verfassung taucht dieser Satz oder ein ähnlicher auf.

    Das ist also ein Grundwert, doch er wird nicht mehr eingehalten, vielleicht wurde er auch noch nie eingehalten, denn wäre er eingehalten worden, dann müßten wir ja im Grunde eine Art Basisdemokratie längst entwickelt haben. Haben wir aber nicht.

    Ich habe mir 2005 die Frage gestellt, warum wir in den 60 Jahren davor unsere Demokratie nicht weiter entwickelt haben. Inzwischen weiß ich es. Wir hatten gar keine Demokratie!
    Was wir hatten war eine Ordnung die von den Alliierten bestimmt und überwacht wurde. Alle demokratischen Spielregeln sind so gestaltet worden, das die Alliierten die letztendliche Entscheidungsgewalt inne hatten, unabhängig davon, ob sie das nutzten oder nicht. Um uns den Eindruck zu geben, das wir selbst entscheiden würden, war es nötig schon im Vorfeld die Dinge so zu regeln, das diese Notfall-Maßnahme, eine direkte Intervention, nicht nötig war. Es brauchten ja nur Stimmung und Personen so geschickt gewählt werden, das niemand bemerkt, wie hintenherum die Strippen gezogen werden.

    Prof. Dr. Carlo SCHMID (einer der "Väter" des Grundgesetzes) sagte:
    "Eine Verfassung ist die Gesamtentscheidung eines freien Volkes über die Formen und die Inhalte seiner politischen Existenz."[1]

    Wir sehen, das das Grundgesetz aus diesem Grunde niemals eine Verfassung sein kann, trotzdem glauben die oben aufgezählten Menschen, das das Grundgesetz eine Verfassung sei und die Politiker und Mächtigen sagen dies auch über ihre ihnen zur Verfügung stehenden Medien - Tag für Tag.
    Warum Lügen die Politiker und die Medien über dieses Faktum?

    Woran sehen wir, das das Grundgesetz keine Verfassung sein kann?
  • weiter lesen
  • Stadt Göttingen kürzt Bettler wegen Almosen die Sozialhilfe


    Es ist wirklich unglaublich, was in dieser realexistierenden BRD so alles möglich ist. Wer regt sich heute noch über die horrenden Kosten auf, die ausländische Asylbetrüger verursachen, die nur zum Schmarotzen einreisen? Wer regt sich über die unzähligen Sozialhilfe-Türken auf, die sich auf Kosten der arbeitenden Deutschen einen schönen Lenz machen? Kaum jemand, und schon gar nicht die Behördenmitarbeiter, die auch bei Mißbrauchshinweisen lieber wegsehen, als sich mit diesem Gesindel herumzuärgern?

    Aber bei den Deutschen, da ist man übergenau, denn die wehren sich nicht. So hat man in Göttingen einem armen Mann die Sozialhilfe gekürzt, weil er durch Bettelei Einnahmen hatte. Ein eifriger Mitarbeiter des Sozialamts in Göttingen hatte beobachtet, wie der Bettler 7,40 Euro eingenommen hatte. Daraufhin rechnete die Behörde das Einkommen aus Almosen auf 120 Euro im Monat hoch und kürzte die Sozialhilfe um diesen Betrag.
    Ein Sprecher der Stadt Göttingen sagte, daß die Stadt „in zwei bis drei Fällen“ Bettlern die Sozialhilfe gekürzt habe. „Wenn wir von Zusatzeinkünften erfahren, müssen wir das Gesetz anwenden“, sagte er.

    Das niedersächsische Sozialministerium hat mit Empörung auf die Entscheidung der Stadt Göttingen reagiert. „Von so einem Fall haben wir noch nie gehört“, zitiert die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ einen Sprecher des Ministeriums. „Wir haben kein Interesse daran, daß der Staat ein paar erbettelte Euro wieder wegnimmt.“
    Das Sozialministerium als Aufsichtsbehörde hat auch Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Bescheids geäußert. „Wir haben einen Bericht angefordert“, sagte der Sprecher. Man dürfe bei der Anrechnung von Almosen nicht „mit Kanonen auf Spatzen schießen“.

    Genau das aber passiert in diesem Land - und zwar systematisch. Während man ohne mit der Wimper zu zucken, Pleitebanken mit Abermilliarden auf Kosten des Steuerzahlers am Leben hält, den Managern dieser Institute noch obendrein für ihr erfolgreiches Vernichtungswerk üppige Boni zahlt und natürlich keinen von diesen Verbrechern zur Rechenschaft zieht, ist man bei Bettlern sehr genau - da zählt dann jeder Euro. Was ist das doch für ein Schweinesystem!
  • Quelle

    Die BRD ist ein Schweinesystem !
  • 25 März 2009

    24 März 2009



    Pandemie = Geldregen
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5316.php

    Aktuelle Lage
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5322.php

    Der Drache wankt – China bricht ein!
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5323.php

    Die Schweiz stört auf Merkels Weg in die EU-Finanzdiktatur
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5324.php

    Entlarvt: Der EU-Krisengipfel, Freimaurer und der »New Deal«
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5325.php

    Geld kann man nicht essen? Von wegen - in Kalifornien rebelliert eine Stadt gegen die Finanzkrise
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5326.php

    Die US-Armee bereitet sich auf »Schocks« in der Heimat vor
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5337.php

    Revolutionszug
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5339.php

    Wie Opel von General Motors leergesaugt wird
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5338.php

    Finanzkrise: Erste Versicherung in Not
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5346.php

    Geheime Geldcodes auf Euro-Noten?
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5350.php

    Die Währungsreform kommt
  • http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=1171

    Winnenden: So beginnt die Tyrannei
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5349.php

    Winnenden: Fotos und Widersprüche legen anderen Tathergang und massive Vertuschung nahe
  • http://www.radio-utopie.de/2009/03/20/Winnenden-Fotos-und-Widersprueche-legen-anderen-Tathergang-und-massive-Vertuschung-nahe

    Winnenden: Auswirkungen von Psychopharmaka
  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5348.php

    Während sich die Krise zuspitzt, trommeln die Mainstream-Medien den Aufschwung. Es ist so wie im Apri '45 als auch noch viele Deutsche an den Endsieg glaubten. Ein besonders krasses Beispiel können Sie heute in der "ZEIT" lesen. Achten Sie dabei besonders auf die Wortwahl der Experten: "Hätten, könnten, Hinweise, Zeichen usw." - aber keine Fakten. Sie tappen alle im Dunkeln!
    MMnews

    Nettokapitalabfluss im Januar fast Minus 150 Milliarden Dollar. Ausländer ziehen ihr Kapital aus den USA ab wie nie zuvor. US-Finanzministerium: Einbruch bei Nachfrage nach langlaufenden US-Anleihen im Januar.
    MMnews

    Der Durchschnittsmensch hingegen gleicht einem eingepferchtem Tier, das noch nie bis zum Gatter vorgedrungen ist und daher völlig verständnislos die Berichte seiner Leidensgenossen hört, die von Begrenzung und Gefangennahme sprechen. Weil er noch nie weit genug gegangen ist, weiß er nicht, dass er im Käfig sitzt.
    (Baba Ram Dass)
  • 22 März 2009

    Das Bild des Tages



  • mehr Grafiken, hier ! TOP
  • 21 März 2009

    Verschwörungspraxis


    von Oliver Gerschitz

    Ich gebe diesen Text hier wieder beginnend mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe, welcher schrieb: "Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse". Als Mitglied bei den bayerischen Illuminaten, wußte Goethe sicher sehr genau, wovon er sprach.

    Was wir am 11.09. erlebt haben, hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, dies war VERSCHWÖRUNGSPRAXIS !

    Trotz dieser Bemühungen die Welt ins Chaos zu stürzen, bin ich äußerst optimistisch was unsere Zukunft angeht, denn die Drahtzieher liegen Jahre hinter Ihrem Zeitplan zurück und Ihre Organisation ist in Ihrem Inneren schon faul und morsch. Aber dazu später mehr. Oberstes Gebot für uns alle muß jetzt heißen: Keine Panik- keine Aggression und vor allem KEINE ANGST! Denn genau das ist es, was man erreichen will. Man will Ordnung aus dem Chaos schaffen, wie es schon im Schriftzug des Eingangsportals des Hauptquartiers der Weltfreimaurerei in Genf geschrieben steht: ORDO AB CHAO!

    Bertold Brecht sagte einmal: "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat." Deshalb kann George W. Bush nach den Vorgängen vom 11.09 .2001 auch immer wieder von der Schaffung "Einer Neuen Weltordnung" sprechen, ohne das die Masse der Weltbevölkerung weiß, wovon er eigentlich spricht.

    Es ist ein sehr alter Plan, entworfen vom Orden der bayerischen Illuminaten, welcher am 1. Mai 1776 in Ingolstadt von Adam Weishaupt und in enger Zusammenarbeit mit dem "Rothschild-Clan" gegründet wurde. Das Siegel der bayerischen Illuminaten ziert interessanterweise den amerikanischen I-Dollar-Schein und ist außerdem die Rückseite des "großen Siegels der Vereinigten Staaten". Dieses Siegel ziert neben einer 13stufigen Pyramide der lateinische Wahlspruch "Novus Ordo Seclorum", der Übersetzt "Neue Weltordnung" heißt. Die bayerischen Illuminaten verstanden es über die vielen Jahre geschickt, Organisationen wie die Freimaurer, Rosenkreuzer, u.a. zu unterwandern und für Ihre Absichten zu mißbrauchen. Die Illuminaten, deren Spitze sich aus den reichsten Familien der Welt zusammensetzt (Illuminati), haben sich halbgeheime Organisationen weltweit aufgebaut, um ihr Ziel die "Neue Weltordnung", d.h. eine Eine-Welt-Regierung, eine Eine-Welt-Währung und eine Eine-Welt-Religion aufzubauen. Dies alles unter der Führung "ihres" Gottes: Luzifer Die wichtigsten von den Illuminati kontrollierten Organisationen sind der "Council on Foreign Relations", die "United Nations", die "Bilderberg-Gruppe", der "Club of Rote", das "Royal Institute for international Affairs", und die " Trilaterale Kommission". Doch wie versucht man nun, das Ziel "Neue Weltordnung" zu erreichen? Aufschluß gibt dazu ein Brief, den Albert Pike, der damalige "souveräne Großmeister des alten und akzeptierten schottischen Ritus der Freimaurer" am 15. August 1871 an den Illuminatenführer Mazzini schrieb, und darin in grobem Umriß den Plan für die Eroberung der Welt (die Neue Weltordnung) mit Hilfe von drei Weltkriegen aufzeigte:

    Der ERSTE WEL TKRIEG sollte inszeniert werden, um das zaristische Rußland unter die unmittelbare Kontrolle der bayerischen Illuminaten zu bringen. Rußland sollte dann als "Buhmann" benutzt werden, um die Ziele der bayerischen Illuminaten weltweit zu fördern.

    Der ZWEITE WEL TKRIEG sollte aber die Manipulation der zwischen den deutschen Nationalisten und den politischen Zionisten herrschenden Meinungsverschiedenheiten fabriziert werden. Daraus sollte sich eine Ausdehnung des russischen Einflussbereiches und die Gründung eines Staates Israel in Palästina ergeben.

    Der DRITTE WEL TKRIEG sollte sich dem Plan zufolge aus den Meinungsverschiedenheiten ergeben, die die Illuminati zwischen den Zionisten und den Arabern hervorrufen würden. Es wurde die weltweite Ausdehnung des Konflikts geplant.

    Fällt Ihnen was auf? Betrachten Sie die aktuellen Ereignisse auf der Welt in Hinblick auf diesen Plan. " Wir werden zu einer Weltregierung kommen, ob Sie es wollen oder nicht -durch Unterwerfung oder Übereinkunft", dies sagte das "Council on foreign Relations"-Mitglied James Warburg vor dem Senatsausschuss für auswärtige Angelegenheiten am 17. Februar 1950. Der "Council on Foreign Relations" spielt bei der Errichtung der "Neuen Weltordnung" eine führende Rolle. Sehen wir uns diese Organisation deshalb etwas genauer an: Der "Council on foreign Relations" wurde 1921 von den Illuminati gegründet und wird auch als "das Establishment", die "unsichtbare Regierung" oder das "Rockefeller Ministerium für auswärtige Angelegenheiten" bezeichnet. Diese halbgeheime Organisation ist heute mit die einflußreichste Gesellschaft in den USA , und ihre Mitglieder sind ausschließlich US-Bürger. Der CFR übt heute eine enge Kontrolle aber die Nationen der westlichen Welt aus, sei es direkt, durch die Verbindung zu gleichartigen Organisationen oder durch Institutionen wie die " Weltbank", in denen er den Vorsitz führt. Seit der Gründung des CFR waren alle US-Präsidenten (einschließlich Kennedy, was manchmal in Frage gestellt wird) bis auf Ronald Reagan bereits vor Ihrer Wahl Mitglieder gewesen. Dafür war der Vizepräsident Reagans, GEORGE BUSH, Mitglied des CFR. Bush war 1977 sogar der Direktor des C FR. Der C FR ist durch das Rockefeller-Syndikat kontrolliert und verwirklicht dessen Ziel, das Erreichen der "Eine-Welt-Regierung". DER INNERSTE KREIS DES CFR IST DER "SKULL&BONES" ORDEN. Dort spielt die Familie Bush eine herausragende Rolle. Sowohl George Bush sen., als auch dessen Vater Prescott Bush und der heutige US-Präsident George W. Bush sind Skull&Bones -Männer. Na, überrascht Sie jetzt noch irgendetwas?

    Vor 11 Jahren rief George Bush sen. in New York (!) die "Neue Weltordnung" aus. Was glauben Sie, an welchem Tag das wohl war? Es war am 11.09. (!!!!)

    Auch folgendes Zitat, vom CFR-Mitglied Admiral a. D. Chester Ward, bezüglich des CFR erscheint mir äußerst wichtig: " Ebenso bedeutend ist der Einfluß des CFR auf die Massenmedien...sie kontrollieren unsere großen Zeitungen, Zeitschriften, den Rundfunk und das Fernsehen". Über den berühmt-berüchtigten Skull&Bones- Orden möchte ich keine weiteren Ausführungen in diesem Text machen, da Sie im Internet reichlich Informationen dazu finden können.

    Doch seit 1996 läuft es für die Illuminati schlecht und sie wissen das auch. Sie sind seither in Panik. Aber wer in Panik ist begeht Fehler. Der ehemalige US-Marinegeheimdienstmann Milton William Cooper, der unter anderem durch sein Buch "Die apokalyptischen Reiter" bekannt wurde, hat bereits ein Jahr vor dem Golfkrieg diesen Krieg auf den Tag genau vorhergesagt. Er schrieb, daß dieser Golfkrieg bereits lange vorher "geplant" war und er während seiner Dienstzeit beim Navy- Geheimdienst diese Pläne sah. Aber Cooper sah noch mehr! Der dritte Weltkrieg ist nach Aussage William Coopers auf Mitte 1996 geplant, sagte Cooper Anfang der 90er Jahre. Er hat diese Informationen Geheimpapieren, die er während seiner Amtszeit für den US-Marinegeheimdienst photografiert hatte, entnommen. Danach war geplant, eine der drei größten amerikanischen Städte (New York, San Franzisco oder Los Angeles) durch eine Atombombe auszulöschen. Man wollte die Schuld Extremisten aus dem Nah-Ost-Krisengebiet zuschieben, um eine Rechtfertigung für den Beginn des dritten Weltkriegs zu haben. Nun wissen wir alle, daß dies 1996 NICHT passiert ist. Warum konnte Cooper den Golfkrieg auf den Tag genau vorhersagen, aber beim Plan für den dritten Weltkrieg so danebenliegen? Ist Cooper ein Lügner? Mitnichten, denn wenn man sich die Ereignisse des ersten Halbjahres 1996 einmal unter diesem Hintergrund betrachtet, wird so manches klar. Im ersten Halbjahr 1996 erschütterte eine Welle von seltsamen "Unfällen, Selbstmorden und Flugzeugunglücken" das Weltgeschehen. Am 5. März 1996 starb einer der engsten Mitarbeiter von Präsident Clinton, Ron Brown, bei einem !äußerst seltsamen Flugzeugabsturz in Bosnien. Mit Brown starben 39 weitere Regierungsbeamte, Am 6. Mai 1996 wurde der ehemalige CIA-ChefWilliam Colby tot aus dem Potomac-River gezogen. Da bei ihm die Haustüre sperrangelweit aufstand und sogar der Computer noch lief, kann man davon ausgehen, daß die offizielle Version eines "Kanuunfalls" vernachlässigt werden kann. 11 Tage später am 16. Mai 1996 hat sich der oberste Admiral der US-Marine, Marinekommandeur und oberster Chef aller Marineoperationen Jeremy "Mike" Boorda erschossen. So zumindest die offizielle Version. Interessanterweise wollte Boorda dem amerikanischen Nachrichtenmagazin "Newsweek" an diesem Tag ein Interview geben. Später zitierte Admiral Kendell Pease, Boorda hatte vorher gesagt "Ich sage Ihnen (Newsweek) die Wahrheit!". Seinen Höhepunkt fand diese Todesserie am 08. Juli 1996 als der Bankier Amschel Rothschild erhängt in einem Pariser Nobelhotel aufgefunden wurde. Der damals 41 jährige galt als Nachfolger für die Führung der britischen Geschäftsbank N.M. Rothschild.

    Schon seit längerem häufen sich die Hinweise, daß "eingeweihte" Leute innerhalb der Geheimdienste, des Militärs und der Hochfinanz "nicht mehr mitspielen wollen". Dies hat mir vor ca. 2 Wochen ein Bekannter bestätigt, welcher demnächst ein Buch eines ehemaligen CIA-Informanten herausbringen wird. Dieser Informant erklärte ebenso, daß sich hinter den Kulissen immer mehr Widerstand gegen die "Neue Weltordnung" formiert. Ein interessantes Beispiel stammt aus dem Jahre 1999, als der oberste NATO-General Wesley Clark den Befehl gab die im Kosovo (Slatina-Flughafen) stationierten russischen Soldaten anzugreifen. Glücklicherweise verweigerte der englische General Jackson den Befehl mit den Worten "Ich werde wegen Ihnen nicht den 3. Weltkrieg beginnen". Als Antwort flogen kurz darauf 3 US-Raketen aus 3 verschiedenen Richtungen "irrtümlich" in die Chinesische Botschaft in Belgrad. Interessanterweise ließen sich auch die Chinesen nicht provozieren.

    Ich folgere daraus, daß die Gegenkräfte innerhalb der Militärs, der Geheimdienste und der Regierungen immer stärker werden. Und je mehr der einzelne Bürger über die Hintergründe der Geschehnisse weiß, um so mehr wird der Druck gegen "Die Neue Weltordnung" erhöht! Deshalb heißt die Devise für alle, die dazu beitragen wollen, daß sich die Illuminati nicht etablieren und mit Ihren Plan für den 3. Weltkrieg durchsetzen können: INFORMATION! Geben Sie diesen und andere Texte zu diesem Thema an so viele Menschen wie möglich weiter, helfen Sie mit den "Gegenkräften" den Rücken zu stärken. Geben Sie INFORMATIONEN weiter!

    Dies alles aber, wie bereits zu Beginn geschrieben, unter folgender Prämisse:

    KEINE PANIK, KEINE AGRESSION UND KEINE ANGST!


    Ich bedanke mich an dieser Stelle bei einem freundlichen Mithelfer, der herausgefunden hat, dass der Text nicht, wie ich ob seines Schreibstils zuerst annahm, von Jahn van Helsing stammt. Wie gesagt, der wahre Urheber ist Oliver Gerschitz . Aber das schmälert die Aussagekraft in keinster Weise!

    Wie dem auch sei, lassen wir diesen Text einmal so im Raum stehen. Wir leben in der spannendsten Zeit der Geschichte. Und um zu sehen, wie sich das alles weiter entwickelt, brauchen wir nur abzuwarten.
  • Quelle
  • Regierungen haben Angst vor bürgerkriegsähnlichen Zuständen



    Michael Grandt

    Rund um den Globus nehmen Ausschreitungen und Demonstrationen zu. Geheimdienste warnen und Regierungen bekommen es plötzlich mit der Angst vor ihrem eigenen Volk zu tun.

    Die politische und soziale Lage wird aufgrund der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise immer dramatischer. Niemand hätte das vor einem Jahr für möglich gehalten, aber die Angst der Regierenden vor Aufständen, Ausschreitungen und Demonstrationen nimmt drastisch zu – und das nicht zu unrecht. Nachfolgend eine aktuelle Bestandsaufnahme.

    Island: Lynchwütiger Mob macht Jagd auf den Premier

    Das kleine Inselreich ist bankrott und nur mit Mühe konnte die Bereitschaftspolizei vor ein paar Wochen ihren Premier Geir Haarde vor einem lynchwütigen Mob schützen. Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes war die Regierung gezwungen, Neuwahlen wegen politischen und sozialen Unruhen anzukündigen. Diese gehen trotzdem Woche für Woche weiter: So entzünden erboste Demonstranten immer wieder Feuer im Eingang zum Amtssitz des Premiers, der bei den Neuwahlen im Mai nicht mehr antreten will und sich so der Verantwortung entzieht.

    Lettland: Sturm auf das Parlament

    Mitte Januar 2009 gab es das erste Mal seit 1991 wieder Straßenschlachten in der lettischen Hauptstadt Riga: Autos wurden angezündet, Geschäfte geplündert, die Polizei setzte Tränengas ein und griff hart durch. Etwa 1.000 wütende Letten versuchten sogar in das Parlament zu kommen, gelangten dabei bis zum Haupttor und warfen die Scheiben des Regierungssitzes ein, bevor die Polizei die Lage wieder unter Kontrolle bringen konnte.

    Großbritannien: Schlimmste Rezession seit 100 Jahren

    Großbritannien befindet sich in der schlimmsten Rezession seit 100 Jahren. Die lange Zeit erfolgreichste Volkswirtschaft Europas ist brutal abgestürzt und befindet sich am Boden, denn der Boom war (wie in den USA) auf Schulden aufgebaut. Die einstigen Träume platzen nun wie Seifenblasen. Auf erschreckend ansteigende Arbeitslosenzahlen folgen Wohnungs- und Hausräumungen, weil viele sich immer mehr verschuldet haben und nun die Raten nicht mehr zurückzahlen können. Nach Angaben des Spiegel (9/2009) verliert alle sieben Minuten jemand auf der Insel sein Haus. Auch die Altersvorsorge scheint nicht mehr so sicher wie sie mal war. Der Hass des Volkes auf die Banker wächst von Tag zu Tag. Schon warnt die britische Polizei vor schweren Unruhen im Land. Die Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass in naher Zukunft immer mehr Menschen an gewalttätigen Demonstrationen teilnehmen und randalierend durch britische Städte ziehen werden.

    Irland: Die Angst geht um

    Auch Irland steht am Abgrund: Durch das Wirtschaftswachstum der letzten Jahre verwöhnt, schlägt die Wucht der Finanzkrise umso härter zu: Das Platzen der Immobilienblase und der Einbruch des Welthandels sind für die irische Wirtschaft ein Doppelschlag, von dem sich das Land nicht so schnell erholen dürfte. Die Steuereinnahmen sind so niedrig, dass die Regierung gezwungen ist – trotz Rezession! – die Steuern zu erhöhen und die Ausgaben zu senken, um überhaupt noch irgendwie über die Runden zu kommen. Das ist der ideale Nährboden für gewaltsame Demonstrationen unzufriedener Bürger. Bei den Verantwortlichen geht die Angst um.

    EU: Beobachtungsstelle für innere Unruhen

    Führende Vertreter der Europäischen Union prognostizieren für das Jahr 2009 überall in der EU schwere soziale Unruhen, so schwer wie seit mehr als 100 Jahren nicht mehr! Ihre Sorge ist wohlbegründet, denn wie wütend das Volk über untätige Politiker und verantwortungslose Banker werden kann, haben die Vorfälle in Island und Lettland gezeigt. Nun bekommen es auch die EU-Regierungen langsam mit der Angst zu tun: Brüssel hat nun extra eine »Beobachtungsstelle« für innere Unruhen eingerichtet, in der Erkenntnisse der nationalen Geheimdienste über die Unzufriedenheit der Bevölkerung zusammengeführt werden sollen.

    Die Angst vor den eigenen Völkern wächst.

    USA: Warnung vor bürgerkriegsähnlichen Zuständen

    Mit der Wirtschaft geht es immer schneller bergab, denn sie lebt zu 70 Prozent von der Binnennachfrage: Kaufen die Amerikaner also nichts mehr, wird die Krise immer schlimmer werden. Die Unsicherheit ist größer denn je. Auch die Massenarbeitslosigkeit nimmt dramatische Züge an: Seit Beginn der Krise gingen über 3,6 Millionen Jobs verloren und in einigen Bundesstaaten geht der Arbeitslosenversicherung bereits das Geld aus. Experten schätzen, dass bis Mitte des Jahres insgesamt 15 Bundesstaaten kein Arbeitslosengeld mehr auszahlen können. Die sozialen Folgen könnten dramatische Züge annehmen, die Zahl der Obdachlosen und die Unmut der Bevölkerung weiter wachsen, besonders in sozialen Brennpunkten. Auch in den USA wird die Angst vor Massenprotesten und Ausschreitungen immer größer. Das Institut für strategische Studien (Strategic Institute) des US Army War College hat bereits im November 2008 in einer Studie vor flächendeckenden bürgerkriegsähnlichen Zuständen in den Vereinigten Staaten gewarnt.

    Russland: Tendenz zur Eskalation steigt

    Nach einer vertraulichen Analyse des Moskauers Katastrophenschutzministeriums steigt die »Tendenz« zur Eskalation durch die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise an. Örtliche Funktionäre sind demnach »ernsthaft beunruhigt über die wachsende Unzufriedenheit des Volkes«. Der Duma-Abgeordnete Gennadi Gudkow erklärte gegenüber der Zeitung Nesawissimaja gaseta: »Sie warten ab, wie sich die Krise entwickelt. Die Menschen verlieren ihre Arbeit. Es könnten unvorhersehbare Dinge passieren.« In vielen Orten sind die Polizeikräfte zwischenzeitlich verstärkt und »schnelle Reaktionszentren« für die Bekämpfung von Revolten gebildet worden.

    China: Das Regime fürchtet um sein politisches Überleben

    Die chinesische Regierung soll aus Angst vor politischen Unruhen sogar die Wirtschaftswachstumsbilanzen gefälscht haben, um die Bevölkerung zu beruhigen. Die Wirtschaftskrise trifft das Land besonders hart, etwa 200 Millionen Chinesen sind schon arbeitslos. Das Regime fürchtet um sein politisches Überleben, sollte sich die Krise weiter verschlimmern.

    Fazit: Nur ein Vorgeschmack

    Das, was derzeit passiert, könnte aber nur ein kleiner Vorgeschmack auf das sein, was noch kommen kann. Spätestens wenn die Regierungen ihren Bürgern einräumen müssen, dass es aufgrund leerer Staatskassen ihre bis dahin gewohnten Renten- und Krankenversicherungszahlungen, kein Arbeitslosengeld, keine Hochschul- oder Ausbildungsangebote mehr geben wird, dürfte das Chaos ausbrechen.
  • Quelle
  • 19 März 2009

    Scheinwelt Arge

    Wir leben in einer Welt von Scheinmachthabern, Scheinverfassung, Scheinnachrichten, Scheinwissen, Scheinwerte, Scheinanschläge, Scheinterroristen, usw.!

    18 März 2009

    Das Bild des Tages

    16 März 2009

    Die Befreiungslüge

    video

    Juchem,Wolfgang-Tonvortrag-Anmerkungen.zur.Befreiungsluege.55min mp3

    Wehe den Besiegten! Vae victis! TOP

    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben;
    die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

  • Vae victis


  • Hier kann der Verbraucher seine Macht demonstrieren

  • http://www.abgespeist.de

    Bankgeheimnis Schweiz

  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5012.php

    Scheinenteignung

  • http://www.heise.de/bin/tp/issue/r4/dl-artikel2.cgi?artikelnr=29871&mode=print

    Wie die Medien die Tatsachen verschleiern

  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5302.php

    Die Währungsreform 1948 – oder die „Entnazifizierung des Geldes“

  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5304.php

    Die Abhängigkeit unserer Justiz

  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5306.php

    Venezuela ist dabei, sich vom Neoliberalismus zu befreien TOP

  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5315.php

    Die USA bringen dem Video (englisch) zufolge gerade ein Gesetz (ohne Debatte, wie bei kritischen Gesetzen üblich) durch, „Farm Control“. Jedem „landwirtschaftlichen Erzeuger“ kann durch Verordnung vorgeschrieben werden, welches Saatgut er zu verwenden hat (MONSANTO?), welche Düngemittel, Pestizide, Unkrautvernichter er zu verwenden hat (MONSANTO?). Kommt das Gesetz durch (daran besteht kein Zweifel), bedeutet das die totale Kontrolle der Landwirtschaft durch die Politmafia als verlängerter Arm der Chemie-Mafia; totale Kontrolle der Lebensmittelproduktion (Verhungern ist wirkungsvoller als die veralteten Cyanidmethoden); Ende des biologischen Anbaus; Ende der herkömmlichen Landwirtschaft! Wer gegen diese Verordnungen verstößt (etwa im Küchengarten), kann mit Geldbuße bis zu $ 100.000 und der Verwüstung seiner Felder bestraft werden. Ich sehe schon „Swat-Teams“ mit Tasern die Felder stürmen, Bulldozer walzen (wie in Palästina) Farmen und Felder platt. Wie lange wird es dauern, bis sich die Chemieriesen auch in der EU durchsetzen? AUFSTAND?
  • Film anschauen

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind,
    sondern von denen, die das Böse zulassen."
    (Albert Einstein)
  • 15 März 2009

    Aufruf zum Boykott der Europawahl 2009 !


    Wir Bürger boykottieren die Europawahl 2009,
    keine Stimme für kriminelle EU Abgeordnete
    die nur eines im Sinn führen, die Sozialkassen rigoros zu plündern !


  • Volksprotest
  • (etwas Lustiges) Heinrich der kleine Hitler

    Multikultur

    Multikultur (auch verniedlichend "Multikulti") ist ein Schlagwort für ein angeblich in Frieden mögliches und für wertvoll zu erachtendes Nebeneinander verschiedenster Kulturformen und Lebenseinstellungen zahlreicher Ethnien innerhalb einer Gesellschaft.

    Diese Vorstellung mißachtet das Recht eines Volkes, in seinem Lebensraum ausschließlich seiner eigenen Überlieferung und Lebensgestaltung Raum zu geben, und bereitet (offen oder verdeckt) der repressiven Wahnvorstellung der „One World“ den Boden. Die freiwillige Abschottung einzelner Volksgruppen in bekannten Einwanderungsländern (z.B. USA) voneinander, sowie die Entstehung von aus Volksgruppen zusammengesetzter Banden in allen Einwanderungsländern, gilt als eindeutiger Beweis für die Undurchführbarkeit echter „Multikulturalität”. Gerade Kultur ist nur volksbezogen möglich, eine Kultur aus Versatzstücken verschiedenster Überlieferungen verliert alle Maßstäbe und hat keine identitätsstiftende Aufgabe in einer Gemeinschaft mehr. Nationalisten lehnen die Zusammenschließung fremder Kultur- und Volksteile (Hybridisierung) in die Nationalkultur ab. Sie sind bestrebt, nationale Eigenart auch der Fremden zu erhalten; schon deshalb, damit eine spätere Rückführung der Fremden in ihre angestammte Heimat nicht verbaut wird.

    Multikulturalismus will als Negation des Chauvinismus dessen gesellschaftliche Abwertung von Fremdvölkern aufheben, aber zerstört dabei blind die subjektiv - gemeinschaftliche Liebe zum eigenen Volk. Chauvinismus und Multikulturalismus sind beide im Nationalismus, der wahren Form völkischer Liebe, aufgehoben und beendet.
  • Metapedia
  • Verschaffen Sie sich Gehör: Lehnen Sie den „Lissaboner Vertrag” ab!


    Mit dem Vertrag von Lissabon soll Europa endgültig an Konzerninteressen ausgeliefert werden. Mit diesem „Vertrag“ wird die so genannte „EU-Kommission“ zur Regierung Europas erhoben - ohne dass sie jemals demokratisch gewählt oder abgewählt werden kann. Und im Unterschied zu einer Demokratie, hat auch das EU-Parlament keine Kontrollfunktion über diese „Kommissar-Regierung.“

    Der Vertrag von Lissabon ist also ein „Ermächtigungsgesetz“, das einer Diktatur von Wirtschaftsinteressen in Europa auf Generationen hinaus Tür und Tor öffnet. Wenn man sich diese unglaublichen Vorgänge vor Augen führt, wird deutlich, warum dieser „Vertrag von Lissabon“ den meisten Menschen Europas erst gar nicht zur Abstimmung vorgelegt werden konnte - und warum das einzige Land, indem dies geschah, Irland, die Bevölkerung diesen „Vertrag“ klar ablehnten.

    Tritt der „Vertrag von Lissabon“ in Kraft, dann wird die Regierung Europas auf Generationen hinaus durch globale Wirtschatsinteressen „ernannt.“ Und weder Sie, noch Ihre Kinder oder Enkel, noch deren Kinder und Enkel werden dann noch etwas dagegen tun können! Die einzige Möglichkeit rechtzeitig zu handeln, ist also jetzt!

    Der Anfang ist einfach. Laden Sie die Software herunter, indem Sie auf den Button unten klicken.

    Der Versende-Prozess beansprucht aufgrund der Anzahl der E-Mails einige Zeit. Wir schlagen Ihnen vor, dass Sie die Software in der Nacht laufen lassen, während Sie schlafen.

    Natürlich bedeutet die Teilnahme an diesem Online-Referendum einen gewissen Aufwand für Sie und das Herunterladen dieses kleinen Programms setzt auch Vertrauen uns gegenüber voraus. Aber vergessen Sie nicht: Dies könnte die letzte Möglichkeit für Sie sein, eine drohende Wirtschafts-Diktatur in Europa zu verhindern.

    Und noch eines steht fest: Ihre Kinder und Enkel werden Sie eines Tages ganz sicher fragen: Was hast Du getan?

    Am besten ist es, wenn Sie Ihre Kinder, bzw. Enkel einladen, Ihnen bei diesem Online-Referendum über die Zukunft Europas zu helfen - denn schließlich geht es vor allem um ihre Zukunft!
  • Software- runterladen
  • Quelle
  • Warum hat Deutschland keinen Friedensvertrag

    Dr. Iwan Götz


    Warum hat Deutschland keinen Friedensvertrag?

    Fangen wir mit dem, was in jedem Gespräch notwendig ist, an: mit der Definition
    des Gegenstandes.
    Was heißt also "Friedensvertrag"? Semantisch gesehen ist dieser Begriff doppelt
    gemoppelt, denn "'Vertrag" kommt vom "Vertragen" und "sich vertragen" bedeutet
    "Miteinander im Frieden leben".
    Hat Deutschland keinen Friedensvertrag, so ist es also klar, daß jemand sich nicht
    mit den Deutschen vertragen will. Warum das so ist sehen wir uns genauer an. Es
    gibt natürlich auch eine andere Definition.
    Vertrag: Rechtsgeschäft, das auf der erklärten Willensübereinstimmung zweier oder
    mehrerer Parteien zur Herbeiführung eines einheitlichen Rechtserfolgs beruht.
    Friedensvertrag: völkerrechtlicher Vertrag, durch den der Kriegszustand zwischen
    zwei oder mehreren Staaten beendet wird. Er enthält als wesentliche Bestimmung
    die Wiederherstellung friedlicher Beziehungen zwischen den kriegsführenden Parteien.
    "Hören" wir uns altera pars an. Unter der Überschrift: "Ein Schreckgespenst ohne
    jegliche Relevanz" gibt uns die "Berliner Morgenpost" vom 13. Mai 2000 folgende
    Antwort (von Hansgeorg Bräutigam):

    Berlin - Das Schreckgespenst Reparationen ist wieder aufgetaucht. Reparationen, so
    nennt man die den Besiegten eines Krieges im Friedensvertrag auferlegten Geld-,
    Sach- und Dienstleistungen zur Wiedergutmachung der von den Siegerstaaten erlittenen
    Verluste und Schäden. Nach dem Zweiten Weltkrieg forderten die Siegermächte
    in Anwendung angloamerikanischer Rechtspraxis Reparationen zur Wiedergutmachung.
    In zahlreichen amtlichen Erklärungen waren die Kriegsziele und damit
    verbunden die deutlichen Forderungen nach Wiedergutmachung durch das Deutsche
    Reich formuliert. Man kann sie in der Jalta-Erklärung und im Jalta-Protokoll vom

    11. Februar 1945 nachlesen. Auch das Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945 ist
    unmissverständlich.
    In der Folge verfügte das am 21. September 1949 in Kraft getretene Besatzungsstatut
    für die Bundesrepublik Deutschland die Beschlagnahme deutscher Vermögens-
    werte, Reparationszahlungen sowie die Entflechtung der deutschen Wirtschaft. Erst
    im Petersberg-Abkommen vom 22. November 1949 gelang es dem damaligen Bundeskanzler
    Konrad Adenauer, die Reparationslast zu mindern. Die geleisteten deutschen
    Reparationen an die Westmächte werden mit 517 Millionen Dollar beziffert.
    Darunter fällt die deutsche Handelsflotte, das konfiszierte Auslandsvermögen und
    die Erträge von Demontagen der deutschen Industrie. Die Sowjetunion verpflichtete,
    durch Befehl Nr. 32 des Obersten Chefs der sowjetischen Militärverwaltung in
    Deutschland, am 12. Februar 1948 die von ihr eingesetzte Deutsche Wirtschaftskom1



    mission, die Reparationsleistungen aus ihrer Besatzungszone zu überwachen. Nach

    westlichen Berechnungen zog die Sowjetunion Reparationsleistungen im Wert von

    13 Milliarden Dollar (!) aus der DDR.
    1954 wurde das Kapitel für beide Teile Deutschlands abgeschlossen. Und es besteht
    kein Raum mehr, das Reparationsbuch erneut aufzuschlagen.
    In den sogenannten Pariser Verträgen wurde das Besatzungsstatut abgelöst und der
    Bundesrepublik Deutschland die Souveränität übertragen, allerdings, vorbehaltlich
    der Rechte und der Verantwortung der drei Mächte in Bezug auf Berlin und auf
    Deutschland als Ganzes einschließlich einer Wiedervereinigung Deutschlands und
    einer 'friedensvertraglichen Regelung'. Die Sowjetunion verzichtete gegenüber der
    DDR auf weitere Reparationen.
    Der denkbare Einwand, solange kein Friedensvertrag geschlossen sei, könne das
    Reparationsgespenst wiederbelebt werden, ist unerheblich. Das wiedervereinigte
    Deutschland bedarf keines Friedensvertrages mehr. Es wird auch keinen mehr
    geben.
    Nach allgemeiner Auffassung umfassten die Vorbehaltsrechte der alliierten Siegermächte
    das Recht zur endgültigen Festlegung der Grenzen Deutschlands. Dies ist
    inzwischen geschehen. Seit dem 5. Mai 1990 wurde in den 2-plus-4-Verhandlungen
    zwischen den Außenministern der USA, der Sowjetunion, Großbritanniens, Frankreichs
    und beider deutscher Staaten über den Verzicht der Vorbehaltsrechte und die
    Wiedervereinigung beraten.
    Am 12. September 1990 kam es in Moskau zum Abschluss des „Vertrages über die
    abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland". Die Präambel bringt den
    gemeinsamen Willen zum Ausdruck, im Sinne der Vereinten Nationen und der Prinzipien
    der Schlußakte von Helsinki eine dauernde Friedensordnung in Europa zu
    schaffen, zu der sich 35 Staaten in der zweiten KSZE-Konferenz über Menschenrechte
    bereits Ende Juni 1990 in Kopenhagen bekannt hatten. Die bis dahin offengebliebene
    Ostgrenze Deutschlands ist im Vertrag endgültig festgelegt. Mit diesem Vertrag
    ist daher die Nachkriegszeit beendet und eine europäische Friedensordnung
    geschaffen. Mit allen anderen ehemals Krieg führenden Staaten sind die
    Beziehungen wiederhergestellt, die nach moderner Staatenpraxis einen Friedensvertrag
    überflüssig machen.
    Der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher berichtet, dass es aus
    Anlaß der Verhandlungen über die Festlegung der deutschen Ostgrenze noch einmal
    eine Erörterung gab, ob es zusätzlich eines Friedensvertrages oder einer friedensvertragsähnlichen
    Regelung bedurfte. Genscher zitiert dazu die Protokollerklärung:
    ,,Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der vier Mächte an und stellt
    dazu fest, daß die in der Erklärung der vier Mächte erwähnten Ereignisse und
    Umstände nicht eintreten werden, nämlich dass ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragsähnliche
    Regelung nicht beabsichtigt sind."
    Der französische Außenminister, der den Vorsitz führte, erklärte zum Protokoll: ,Ich
    stelle Konsens fest.'

    2


    "Damit", so sagt Genscher, war die Sorge vor unübersehbaren Reparationsforderungen
    von den Schultern genommen. Das Kapitel ist geschlossen. Kein Friedensvertrag
    ist mehr nötig."

    Am 17. Juli 2000 beschäftigte sich die gleiche Zeitung wieder mit der LESERFRAGE:
    Warum schloß Deutschland nie einen Friedensvertrag? Das fragten, unabhängig
    voneinander, N. Hannack und W. Hoffmann.

    "Friedensverträge sind klassische völkerrechtliche Vereinbarungen zur Beendigung
    des Kriegszustandes zwischen Staaten und in der Regel mit der Regelung territorialer,
    politischer und finanzieller Kriegsfolgen verbunden.
    Daß für Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg kein Friedensvertrag zustande
    kam, hat mit der Teilung Deutschlands und dem Bestreben der vier Besatzungsmächte
    zu tun, ihre politischen Vorstellungen durchzusetzen. So verlangte die Sowjetunion
    eine vertragliche Friedensregelung, um zunächst eine Neutralisierung Gesamtdeutschlands
    und später die Zweistaatlichkeit durchzusetzen. Beides war für die
    Bundesrepublik und den Westen unakzeptabel.
    Ersatzweise wurde der Kriegszustand dann durch einseitige Erklärungen beendet.
    Als sich 1990 die Wiedervereinigung abzeichnete, lehnte es Bonn ab, sie 45 Jahre
    nach Kriegsende auf Grundlage eines Friedensvertrages zu vollziehen. Dies hätte
    nämlich die Mitsprache und eventuellen Forderungen aller 52 Staaten bedeutet, die
    von Deutschland angegriffen worden sind oder in den Krieg gegen Deutschland
    eingetreten waren. Stattdessen schlossen die Bundesrepublik und die DDR am 12.
    September 1990 den "Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf
    Deutschland". Op.

    Der Verfasser des 1. Artikels, H. Bräutigam, habe nicht ohne Geschick die Frage des
    Friedensvertrages wegdiskutiert, indem er nicht den Friedensvertrag selbst, sondern
    nur einen Bestandteil davon, nämlich die Reparationszahlungen in den Mittelpunkt
    stellte und gleichzeitig versuchte, einen Keil zwischen die gleichgesinnten "Siegermächte"
    zu treiben: "Die geleisteten deutschen Reparationen an die Westmächte
    werden mit 517 Millionen $ beziffert" und "Nach westlichen Berechnungen zog die
    Sowjetunion Reparationsleistungen im Wert von 13 Milliarden Dollar (!) aus der
    DDR".

    Mir kommen bald die Tränen wie böse doch die Russen sind! 13 Milliarden Dollar
    (!) - das ist schlimm. Das ist sehr schlimm. Ist es aber schlimmer als die Tatsache,
    daß Adenauer zu den lächerlichen 517 Millionen $ über 100.000.000.000 $ "Entschädigung"
    für die Gründung des Staates Israel bezahlte? Nicht, daß hier ein Mißverständnis
    entsteht: Adenauer bezahlte nicht aus seiner eigenen Tasche ... Man kann
    mitunter die Wahrheit von der Lüge nur im Kontext ihrer Entstehung unterscheiden;
    sehen wir uns also den geschichtlichen Kontext an. Im Gegensatz zu den
    Schreiberlingen der beiden Artikeln gehe ich davon aus, dass der II. Weltkrieg nicht
    beendet ist und gegen Deutschland Krieg in anderer Form fortgesetzt wird. Dabeigehe ich von folgenden Überlegungen aus: Alle im Zweiten
  • kompletter Text als PDF runterladen
  • 14 März 2009

    Der letzte Beweis - Todesstreifen am Himmel

    Das Narrenschiff

    12 März 2009



    Erneute militärische Angriffe des zionistischen Regimes auf Gaza


    Das zionistische Regime hat gegen den Waffenstillstand verstoßen und erneut Luft- und Seeangriffe auf den Gazastreifen begonnen. Laut dem Bericht des Nachrichtensenders Al Alam aus Gaza (von Mittwoch), haben zionistische Kampfjets bei einem Luftangriff auf das Grenzgebiet Rafah im Süden des Gazastreifens mehrere Palästinenser verletzt.
    Ein verantwortlicher im Gesundheitsministerium der palästinensischen Regierung in Gaza erklärte: "Beim Luftangriff der Zionisten wurden zwei Palästinenser verletzt und viele Frauen und Kinder in Angst und Schrecken versetzt."
    Auch die Kampfboote des zionistischen Regimes verstießen gegen den Waffenstillstand und nahmen die Region Tal Assoltan im Gazastreifen unter Beschuss.
    Dies geschieht zu einer Zeit in der die intensive Blockade des Gazastreifens seitens der Zionisten noch immer andauert.
    Dieses Regime verhindert zudem die Zulieferung von Baumaterialien für den Wiederaufbau seiner Zerstörungen bei den 22-tägigen Angriffen des zionistischen Regimes auf den Gazastreifen, was weiterhin die Lage der 10-tausenden Obdachlosen verschlimmert, die unter sehr schwierigen Umständen in Zelten und Häuserruinen ihr Leben fristen.
    Das zionistische Regime nahm überdies mindestens 33 Palästinenser im Westjordanland, von denen die meisten im Dorf Beit Amer nördlich von Alkhalil lebten, fest. Dies geschieht während zionistische Verantwortliche von Bemühungen des zukünftigen rechtsradikalen Kabinetts dieses Regimes, geführt von Benjamin Netanjahu über eine Zunahme der israelischen Sicherheitsmaßnahmen im Westjordanland berichten.
    Ziad Abu Ayneyn, Leiter des Ministeriums für Angelegenheiten von Gefangenen und Freigelassenen der von Mahmud Abbas eingesetzten Regierung Palästinas sagte am Mittwoch bei einem Gespräch mit dem Nachrichtensender Al Alam: "Das Besatzerregime setzt weiterhin seine kriegssüchtige und terroristische Politik gegen die Palästinenser fort und die Festnahmen der Palästinenser dauern weiter an."
    Beim Angriff der israelischen Soldaten auf die Palästinenser nahe der Stadt Ramallah im Westjordanland, der am Mittwoch erfolgte, fand ein 17-jähriger Palästinenser namens Fayez Ata den Märtyrertod und weitere wurden verletzt.
    Unterdessen forderte der UN-Generalsekretär am Mittwoch einen sofortigen und dauerhaften Waffenstillstand und die Beendigung der Gaza-Blockade.
    Laut Irna sagte Ban Ki Moon: "Die Lage der Grenzübergänge ist unerträglich und sie müssen alle mit dem Ziel der Verbesserung der wirtschaftlichen Lage Palästinas geöffnet werden."
    Zeitgleich mit diesen Äußerungen Ban Ki Moons gab die Agentur für humanitäre Hilfen im besetzten Palästina bekannt, dass mit der intensiven Blockade des Gazastreifens durch die Israelis, sich die Lage in Gaza nicht verändert hat.
    Laut dieser Agentur hieß es: "Für eine erste Versorgung der nötigsten Bedürfnisse der Einwohner Gazas müssen Israel und Ägypten täglich 600 mit Hilfsgütern beladenen Lkw's die Einfuhr nach Gaza erlauben, wohingegen aber in der vergangenen Woche nur insgesamt 700 Lkw's diese Erlaubnis bekamen."
  • Quelle
  • Die Federal Reserve Bank ist bankrott und die Bank of England auch

    Die Federal Reserve ist bankrott - Wie ist es passiert und die hässlichen Folgen - Von Matthias Chang (11/3/09)
  • http://futurefastforward.com/feature-articles/1201

    Diese Seite kann man bei Coogle auf Deutsch übersetzen !!
  • 11 März 2009

    Deutschland ohne Verfassung - Deutsche Regierung wegen Hochverrat angezeigt



    Man mag glauben das in dem "Rechtsstaat" und der "Schein-Demokratie" Deutschland alles mit rechten Dingen vor sich geht.Betrachtet man jedoch die Gesetzseslage stellt man fest das die gesamte Struktur Deutschlands auf illegalen Akten seitens der Politik beruht.

    Die Redaktion des Schweiz Magazins erreichte eine Email, die uns auf eine deutsche Webseite aufmerksam machte mit welchen Methoden das Volk der Deutschen, der eigentliche Souverän, an der ihm im Grundgesetz zugestandenen Machtausübung massiv gehindert wird. Das geschieht sogar mit Mitteln die den Verdacht der Rechtsbeugung und des Hochverrates zulassen.

    Hier einige Auszüge aus der betreffenden Webseite:

    Deutschland hat bisher keinen Friedensvertrag und keine Verfassung. Das Grundgesetz ist keine Verfassung, sondern ein Interimsersatz, entwickelt auf Weisung der alliierten Besatzungsmächte nach dem 2. Weltkrieg.

    In der Präambel und in Artikel 146 wurde ausdrücklich festgeschrieben, dass nach der Wiedervereinigung Deutschlands das Grundgesetz durch eine vom Volk in freier Entscheidung verabschiedete Verfassung ersetzt werden soll. Soweit dem Schweiz Magazin bekannt ist, hat es in Deutschland bis zum heutigen Tage keine Entscheidung des Souveräns darüber gegeben.

    Die Übertragung der Rechtsstaatlichen Ordnung bedarf einer originären Verfassung, die nach Art. 146 GG vom Volk in freier Abstimmung verabschiedet werden muss und auch dies ist bis jetzt nicht geschehen.Dabei kommt man wieder zu dem Schluss, dass die Verhinderung des Rechtes auf Selbtsentscheid des Souveräns (Volk) eine Art von Gewalt darstellt.

    Noch bei ihrer Vereidigung sprachen die Politiker Deutschlands diesen Eid:
    Der Amtseid lautet:
    "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

    Seit 1957 wird von Regierung und Parlament rechtswidrig und vorsätzlich gegen den Verfassungsgrundsatz aus Art. 20 Abs. 3 verstoßen und damit Hochverrat begangen, wie es in den §§ 81 und 83 StGB definiert wurde:

    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder

    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.


    Die Regierung Deutschlands ist demzufolge nicht legitimiert, irgendwelche politischen Entscheidungen zu fällen.

    Mit dem Beitritt zur Währungsunion wurde durch die Regierung Kohl auch die Finanzhoheit, ein weiteres Hoheitsrecht der inzwischen durch die Wiedervereinigung erweiterten BRD ohne Referendum an eine externe Gruppierung abgetreten. Die maßgebliche Ausarbeitung des Vertrags von Maastricht erfolgte durch den damaligen Staatssekretär und heutigen Bundespräsidenten Horst Köhler, der damit ebenfalls in die hochverräterischen Aktivitäten auch um die Abgabe der Finanzhoheit an die EU verstrickt ist.

    Die jetzige Bundeskanzlerin Angela Merkel hat seit ihrem Amtsantritt permanent und wissentlich die Vorbereitung des EU-Vertrages betrieben, der in Kürze durch das Parlament und den Bundesrat verabschiedet werden soll. Unterstützung bei diesem Vorhaben findet sie in der Regierung, in ihrer Partei und bei zahlreichen Abgeordneten. Auf ihrer Internetseite hat sie ausdrücklich hervorgehoben, dass für die Ratifizierung noch eine Grundgesetzänderung erforderlich wäre, für die eine Zwei/Drittel-Mehrheit im Parlament erforderlich sei. Die Änderung wäre zwingend, weil mit dem Vertrag Hoheitsrechte an die Europäische Gemeinschaft abgetreten würden.

    Damit ist der Tatbestand der Vorbereitung zum Hochverrat erwiesen. Dies gilt in gleichem Maße für alle Regierungsmitglieder und Parlamentarier, die für diese Grundgesetzänderung gestimmt haben.

    Die Folgen für Deutschland sind gleichzeitig so verheerend wie ein Segen.Faktisch sind alle in der Geschichte der Bundesrepublik gefällten Entscheidungen seitens der "Regierung", null und nichtig.Für das Volk der Deutschen ergibt sich daraus die historische Chance, das Land nach seinen Vorstellungen selbst zu gestalten.EU-UN-NATO Mitgliedschaften, Wiedereinfühung der D-Mark, die restlose Beseitigung links- und rechtsextremer Gruppierungen , die Einführung der direkten Demokratie und die lückenlose Aufbereitung der Stasizeit liegen damit allein in den Händen des Souveräns.

    Unterstützung bei ihren Medien und der Presse dürfen die Deutschen nicht erwarten.Die Verantwortlichen dort wissen um den Tatbestand und sind deshalb selbst tief involviert und werden sicher auch zu denen gehören, die mit lebenslangen Haftstrafen zu rechnen haben.

    Das Szenario der Abwehr deratiger Versuche, welches in anderen Ländern bereits in ähnlich gelagerten Fällen vorkam, würde dann auch eher an einen Hollywood-Film erinnern und wäre für Deutschland kaum vorstellbar. Das Ausrücken bewaffneter militärischer und polizeilicher Einheiten, die auf das Grundgesetz vereidigt sind und in ihrem Eid die Verteidigung desselben geschworen haben.Ein Nichthandeln, bei vorliegendem Sachverhalt, wäre ein eklatanter Bruch des gegebenen Eides. Weiterhin die Besetzung von Regierungsgebäuden, Medienanstalten und Verlagshäusern, Verhaftung und Inhaftierung der Regierung, von Politikern und Parlamentariern, Führern aus Wirtschaft, Medien und Presse, Ausrufung des Ausnahmezustands über Deutschland und die Einsetzung einer Notstandsregierung sind nur ein kleiner Teil dessen was geschehen könnte.

    Es ist schon eine irrwitzige Vorstellung, die gesamte Regierung, alle Parlamentarier, der Bundespräsident, die Ex-Kanzler Kohl und Schröder, die höchsten Vertreter der Wirtschaft und Medien, Ministerpräsidenten der Länder, der Bundesgeneralanwalt und viele weitere inhaftiert und später zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt zu wissen.Das ist sicher nicht im Interesse der Deutschen. Jedoch verlangen die Gesetze Deutschlands, bei dem vorliegenden Tatbestand, genau das.

    Die Wahl zum 17. Deutschen Bundestag findet am 27. September 2009 statt.Hier böte sich für die Deutschen die Chance die Parteien Deutschlands festzunageln.Wählbar wären sicher nur die Parteien die öffentlich zusichern, dass es innerhalb eines Jahres, eine vom Volk in freier Entscheidung zu verabschiedende Verfassung geben wird, der zumindest eine 2/3 Mehrheit zustimmen müsste.

    Massenklagen vor allen gerichtlichen Instanzen, bishin zum Europäischen Gerichtshof, könnten sich bald häufen. Amsträger die Anzeigen wegen Hochverrat nicht bearbeiten oder ablehnen, müssen ebenfalls mit Strafverfolgung rechnen..Hier erfüllt sich der Straftatbestand der "Beihilfe zum Hochverrat".Ein minderschwerer Fall der bereits mit Haftstafen bis zu 10 Jahren geahndet wird. .
    Der Amteid dieser Personen lautete:„Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe.

    Sogar das Bayrische Landeskriminalamt weist auf seiner Internetseite darauf hin das es zu ihren Obliegenheiten gehört, Strafanzeigen wegen Hochverrat nachzugehen

    Jeder Versuch den Souverän an der Ausübung seiner Macht zu hindern, stellt eines der schwersten Verbrechen in einer "Demokratie" dar und muss überall mit aller Härte des Gesetzes bestraft werden.Für Schwerstkriminelle kann es kein Pardon geben.
  • Strafantrag wegen Hochverrat!

  • Eine weitere Webseite die sich mit der Thematik befasst

  • Quelle

  • 10 März 2009

    Bevölkerungsaustausch



    Ich fasse es nicht! Was sagt das Fräulein bei Minute 2,13?
    "Ich hätte lieber meine eigene Nationalhymne gesungen. Für mich ist nur das Papier wichtig.
    Der Bevölkerungsaustausch schreitet voran,die Siegermächte lassen grüßen !

    Höre, was der Volksmund spricht



    Wer die Wahrheit liebt, der muß
    Schon sein Pferd am Zügel haben,
    Wer die Wahrheit denkt, der muß
    Schon den Fuß im Bügel haben,
    Wer die Wahrheit spricht, der muß
    Statt der Arme Flügel haben!
    Und doch singt Mirza-Schaffy:
    Wer da lügt, muß Prügel haben.

    Friedrich Martin Bodenstedt (1819-1892)

    Stimmungsbarometer Deutschland ! TOP !

  • http://www.hartgeld.com/infos-DE.htm

    Über die Geheimloge der Banker (dieser Artikel von einem Tagesanzeiger in der Schweiz !!!)

  • http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/Die-Geheimloge-der-Banker-muss-ausgeleuchtet-werden/story/24879698

    Der Bush in Obama - Was halten wir denn von dieser Spiegelfechterei?
    Medienwirksam ein Lager schließen und dafür andere bauen oder vergrößern

  • http://www.sueddeutsche.de/politik/654/459297/text/

    Kosten der Telefonüberwachung bspw. bei Skype

  • http://www.ccc.de/lobbying/papers/bayern-skype-tkue.pdf

    Ohne eine Art Kulturrevolution werden wir die Plage der herrschenden Ökonomen nicht los

  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5298.php

    Schulden

  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5299.php

    Mikrokredite unter Druck

  • http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite5300.php

    Wann ist der Staat bankrott?
    Von Nadine Oberhuber und Christian Siedenbiedel
    25. Februar 2009 Zuerst war es nur Griechenland. Und schon der Gedanke, dass das Unfassbare bereits so nah sein könnte, trieb vielen den Angstschweiß auf die Stirn:
    Griechenland stehe kurz vor dem Bankrott, warnten Analysten. Die Ratingagentur Standard & Poor's stufte den südlichsten aller EU-Staaten Mitte Januar in seiner Kreditwürdigkeit
    herab, weil dessen Staatsverschuldung so hoch ist wie seine jährliche Wirtschaftsleistung. Doch es kam schlimmer. Seitdem verloren auch Spanien und Portugal an Bonität, und es wird erwartet, dass Analysten bald bei Irland den Daumen senken. Alle vier Länder werden mehr oder weniger offiziell als mögliche erste Pleitekandidaten der Europäischen Union gehandelt. Italien steht ebenfalls auf der Liste, weil es mit mehr als 100 Prozent seiner Wirtschaftskraft verschuldet ist - schon ohne Konjunkturpaket.

    www.faz.net

    Der amerikanische Wirtschaftsprofessor Nouriel Roubini sieht die Weltwirtschaft "im freien Fall" und die deutsche Wirtschaft in einer schlechteren Verfassung als die der USA . "Rechnet man die aktuellen Zahlen für das vierte Quartal 2008 aufs Jahr hoch, dann fällt die Wirtschaftsleistung im Moment um acht Prozent. Damit geht es Deutschland zurzeit schlechter als den USA", sagte er in einem Interview in der neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe des stern.

    Am Wochenende wurden in den USA wieder zwei Banken geschlossen. Damit gingen in den USA allein in diesem Jahr 16 Banken bankrott. 250 Kredithäuser sollen dramatisch angeschlagen sein.

    MMnews



    Einen neuen Weg der Selbstauflösung geht das Kreditkarten Unternehmen American Express: Kunden, welche ihre Schulden begleichen und die Karte zurückgeben erhalten als Belohnung 300 Dollar.

    MMnews

  • 08 März 2009

    Die Weisheit der Menschen ?


    Die Weisheit des Menschen wäre eigentlich immens, doch wir haben uns von unserem Ursprung in Gott und Natur sehr weit entfernt und lassen uns meist von anderen Dingen leiten.
    Unserer persönlicher (finanzieller) Vorteil ist einer dieser Gründe, warum wir Menschen solch absurde Technologien schaffen, welche unsere Lebensgrundlagen Schritt für Schritt zerstören. Gentechnologie ist eine dieser zerstörerischen Machenschaften. Doch wir haben die Wahl. Gerade als Konsument haben wir diese Dinge völlig in der Hand und können jeden noch so mächtigen Konzern über Nacht in die Knie zwingen. Wenn wir allerdings zu den billigsten Nahrungsmitteln greifen, fördert das diese Machenschaften, zerstören in weiterer Folge Natur und Mitwelt, und müssen uns auch bewusst sein, dass jede Ursache auch Auswirkung hat. Denn jedes Essen bringt nicht nur Nahrung, sondern auch die energetische Komponente mit. So bestrafen wir uns mit solcher Nahrung ja im Prinzip selber.
    Für einen Liter Motoröl ist jeder bereit 20,- Euro per Liter auszugeben, für unser Salatöl nehmen wir aber das Billigste vom Billigen, welches vielleicht 1,- Euro kostet.
    Tiere sind uns hier anscheinend voraus.

    Fritz Loindl

    Öffne die Augen



  • Anti-Zensur-Koalition
  • Friedrich Schiller


    Immer Strebe zum Ganzen,
    und kannst du selber kein Ganzes werden,
    als dienendes Glied
    schließ an ein Ganzes dich an!

    (Friedrich Schiller)

    06 März 2009

    Das Bild des Tages

    Chemtrail-Bomber legen härtere Gangart ein (Satelliten-Fotos)

    Seit einigen Wochen lassen sich die Chemtrails auch auf den Satellitenbildern nicht mehr abstreiten.Also brauchst Du dich nicht zu wundern, daß wir seit zwei Monaten einen weissen Himmel haben. Man müßte schon blind sein, wenn man nicht sieht, was heir wirklich los ist. Jetstreams über ganz Deutschland

    Aber in den letzten Tagen kann man einige Trails sehen, die sehr beängstigend aussehen. Schon allein wegen der Größe.Wie haben die das gemacht? Sind die Chem-Tanks direkt in Zwanziger-Formation geflogen, oder was geht da ab? Waren ja bisher die Chemtrails über Europa immer von der Breite eines Flugzeugs ausgegangen, die sich dann in die Breite gezogen haben, kann man auf den Satellitenbilden Trails über dem Nordatlantik erkennen, die einige Kilometer breit sein müssen, und die sich weiter in das europäische Wolkengebilde einfügen. Konnte man letztes Jahr noch öfters beobachten, wie sich mehrere Trails zu einem "Monster-Trail" zusammenfügten, sieht das so aus, als würden da schon halbglobale "Giga-Trails" ausgebracht

    Hier noch ein paar Satellitenfotos (für die, die noch nicht genug haben):

    Hübsche Geisterwolken. Gibt's die auch in durchsichtig?


    Alles normale Passagierflugzeuge. Ja klar, und ich bin der Kaiser von China. ("Waaahnsinn! Hallo, Herr Kaiser!")
    Hui jui jui! Ja, ich mag die Iren auch nicht besonders, aber das ist doch noch kein Grund, denen den ganzen Himmel vollzumaggeln.

    Jaaa, gib mir mehr! Ist das alles, was Ihr drauf habt?

    Hier nochmal über England. Da sind diese ganzen Chemie-Drecks-Streifen.

    Noch mehr davon? Ja klar, immer mehr. Gebt alles! Sprüht mich voll, Baby!

    Es scheint, also ob da unbemannte Drohnen am Werk sind. Wäre ja nix neues. Die wurden ja auch über dem Gaza eingesetzt, für noch ganz andere widerliche Sachen. Das zeigt eigentlich nur, daß unser mieses Drecks-Wetter zu 80% künstlich geschaffen wurde.

    Wir würden es ja gerne genauer wissen, aber von unserer Regierung kommt sowieso nur velogenes Geblubber, und die Militärs halten da schön den Deckel drauf. Vielleicht wäre es doch besser, nur noch mit Atemschutz rauszugehen. Die Luft ist deutlich schlechter geworden.

    Laßt Euch schön weiter vegiften! Los, schlaft weiter!

    Ich sag nur: NICHT MIT UNS!
    Weg mit diesem Chemie-Dreck! JETZT! SOFORT!
  • Quelle
  • 05 März 2009

    Die Schulklasse 8d,oder die Mörderische Frage


    wer 30 Artikel erwürgt,
    Grundlagen, die jeder
    deutsche Staatsbürger
    auswendig kann!
    Oder doch nicht?

  • PDF erforderlich
  • Rechtslage und Fakten über die BRD

    Part 1


    Part 2

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner