31 März 2009

Retten wir nicht die Banken, sondern die Bürger


Ob Schrottimmobilie oder Ratenkredit für die Urlaubsreise - der Staat übernimmt alle Privatschulden. ALLE. Danach sind die Bürger schuldenfrei, aber der Staat ist erledigt. Und die Sparguthaben ebenfalls, denn wenn der Schuldner bankrott ist, sind alle Forderungen an ihn wertlos. Aber wer braucht schon diesen Staat? Dieser Staat ist schließlich die BRD, die Besatzer-Republik Deutschland. Seien wir froh, wenn wir die los sind! Außerdem sollten wir reinen Tisch machen, den Volkszorn gegen die Verursacher richten, gegen die Verschwender des Volksvermögens. Wir müssen dafür die Repräsentanten der BRD, ob Politiker, Wirtschaftsbosse oder Staatbeamte, nicht unbedingt an die Wand stellen, aber zum Gurken-Jäten oder Steineschleppen im Straßenbau sollten wir die Herrschaften heranziehen, aus Gründen der ausgleichenden Gerechtigkeit. Und die eingesackten Millionen fließen an die BRD, damit wir die Forderungen von deren Freunden begleichen können. Aber wir sind ja gar nicht so, wenn das Ausland diese Leute haben will, dürfen sie diese freikaufen.

Wir brauchen keine Organisationsform einer Modalität der Fremdbeherrschung mehr in diesem, unserem Land. Sobald die BRD erlischt, lebt ein anderer Staat wieder auf, der niemals verschwunden ist: das Deutsche Reich. Ob ein Kaiser oder ein kommissarischer Reichskanzler als erstes Organ handelt, ist dabei gleichgültig. Wir halten Wahlen ab, wie zum Bundestag, doch wir wählen einen Reichstag. Die Verfahren, die Regierungsprozeduren, der gesamte Staatsaufbau stehen in meinem Buch "Das deutsche Jahrhundert". Ich habe das nicht nur geschrieben, sondern sogar veröffentlicht. Und das Buch auf dieser Seite beworben. Wer es bei mir bestellt, bekommt obendrein Zugriff auf das Archiv und kann Pranger Nr. 38 nachlesen.

Falls nun jemand einwendet, daß unsere lieben Freunde, die bisher von der BRD so wunderbar profitiert haben, das nicht zulassen werden: Sie haben ja so recht! Ehrlich, die werden das nicht zulassen. Noch nicht, doch die kämpfen derzeit selbst um ihr Überleben. Frankreich, Großbritannien, USA - das sind untergehende Staaten. Und anders als wir haben die keinen Zweit-Staat im Kofferraum. Oder, um es wahrheitsgetreuer auszudrücken: Die haben kein Besatzer-Konstrukt zur Ausbeutung der Arbeitskraft ihres Volkes aufgezwungen bekommen.

Die BRD ist Treuhänder des Reichsvermögens ohne Auftrag. Die Deutsche Reichspost, die Deutsche Reichsbahn, sie sind alle noch im Eigentum des Deutschen Reiches. Alle Veräußerungen, alle Verkäufe der BRD, erfolgten ohne Vollmacht. Das Deutsche Reich ist berechtigt, alles zurückzufordern und zu enteignen, was die BRD bezahlt hatte. Und die anderen Staaten? Die sind bald bankrott, handlungsunfähig und erledigt. Sie gehen unter, weil ihre Melkkuh, die BRD, jetzt zusammenbricht. Auch deren Hoffnung ist das Deutsche Reich, als neue Ordnungsmacht. Wieso? Nein, alle Fragen werde ich nicht beantworten. Denken Sie selbst! Auch Sie haben zwischen Ihren Ohren ein Organ, das nur darauf wartet, benutzt zu werden!
  • Quelle
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner