26 November 2008

Reporter verstehen den Sachverhalt nicht und ignorieren es deshalb


Man sollte glauben, dass eine Protestveranstaltung die landesweit gleichzeitig in 39 Städten stattfindet und an der tausende Menschen teilnehmen irgendwo in den nationalen Nachrichtensendern auftaucht, aber dem ist nicht so. Reporter verstehen den Sachverhalt nicht und ignorieren es deshalb. Ok, dass kann man eigentlich über die meisten wichtigen Themen sagen die das Leben der Bürger tatsächlich betreffen. Infolgedessen bekommen wir eine Berichterstattung welche die Bildungspräferenzen der Obama-Töchter von allen Seiten beleuchtet. Belanglos, angesichts der Tatsache das Rom brennt, scheint fast noch untertrieben.

Es gab einige Berichte in den lokalen Nachrichten (1,2,3,4,5,6) und die russischen Medien waren sogar auch vertreten. Die meisten verstanden den Sachverhalt aber gar nicht, aber was soll man da noch machen? Vor ein paar Monaten war das nicht mal ein Thema und viele von uns stehen tief in der Schuld von Ron Paul weil er dieser wichtigen Thematik endlich die verdiente Aufmerksamkeit verliehen hatte. Vielleicht, eines Tages, wird irgendein Report feststellen dass er hier auf der größten Story der letzten 100 Jahre sitzt: die Beraubung der amerikanischen Bürger um 95% des Wertes ihres Geldes.

Vielleicht wird dieser fleißige Reporter in den Geschichtsbüchern nachschlagen und feststellen, dass vor den Gefahren der Zentralbanken uns bereit solche radikale Randfiguren wie Thomas Jefferson und John F. Kennedy gewarnt hatten. Er könnte herausfinden das Präsident Woodrow Wilson am Ende realisierte dass er zur Zerstörung von Amerika beigetragen hatte als er das US Notenbank Gesetz unterzeichnete. „Ich bin ein zutiefst unglücklicher Mensch. Ich habe unwillentlich mein Land ruiniert.“ schrieb er später dazu.

Er könnte sogar herausfinden, dass dieses System die schutzlosen Bürger verarmt, indem es ihre Kaufkraft zerstört und sie in ein unnötiges Wohlfahrtssystem zwingt, dass eigentlich niemals hätte existieren müssen. Er könnte auch herausfinden dass die Inflation eine Zahlungsart ist, mit der die aggressiven Kriegen indirekt finanziert werden, was wiederum eine offene Besteuerung umgeht, da diese zu Widerstand in der Bevölkerung führen würde.Darüber hinaus könnt ihm auffallen, dass die US-Verfassung eigentlich verlangt, dass die Regierung die Geldschöpfung kontrolliert, dass aber die „Federal Reserve“ eine Privatbank ist, die nicht einmal die Mitglieder des US-Kongresses kontrollieren dürfen.

Wenn er wirklich gerissen ist, könnte ihm auch noch auffallen, dass das fraktionale Reserve- und Fiatgeld-System notwendigerweise im Endeffekt scheitern muss, und dass wir gerade in dieser Endphase angekommen sind. Mit ein paar mehr Gedanken würde er dann zu dem notwendigen Schluss kommen, dass das Zentralbanksystem schuld ist an dem Zusammenbruch der derzeitigen internationalen Wirtschaftsordnung, dem absehbaren Ende des Dollars und damit unserem Wohlstand.
  • Quelle
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner