24 August 2012

Der Tod eines Toten

Oh man, da kann also ein "literarisch ambitionierter Elite-Soldat" von seinem Staat zur Rechenschaft gezogen werden, weil er einen angeblichen Tatsachenbericht schreibt. Wieso kann man von seinem Staat zur Rechenschaft gezogen werden, wenn man doch eigentlich nur einen Tatsachenbericht veröffentlicht? Eigentlich müßte doch eher dieser Staat zur Rechenschaft gezogen werden, dafür, dass er sogar soweit geht, "literarisch ambitionierte Elite-Soldaten" zu Lügnern zu machen. Der schwerkranke Bin Laden, der sogar in amerikanischen Krankenhäusern behandelt wurde, ist laut mehr, als nur einem Bericht, fast zehn Jahre tod, als er angeblich von diesen Elite-Soldaten hingerichtet wurde.
  • Bin Laden lebt,grins Ach, jetzt verstehe ich, da soll wer für die Lügen seines Staates seinen Kopf hinhalten. Naja: Tatsachenberichte, Tatsachen und Staaten stehen manchmal in einem gewissen Missverhältnis zu einander.
    Petjama

  • Der Tod eines Toten
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner