16 Dezember 2008

Das Geld ist noch da, es hat nur die Besitzer gewechselt




Nicht die Krise, sondern das System ist das Problem!"Die neoliberale Wahnidee ist endlich im Eimer. Die Theorie der Autoregulierung der Märkte, der staatenlosen globalen Entfesselung der Märkte als Ziel der Geschichte. Jetzt kann jeder sehen, daß das in den Abgrund führt."

So die Stellungnahme des bekannten Soziologen, Globalisierungskritikers und Buchautors Jean Ziegler ("Imperium der Schande") in der "Frankfurter Rundschau" vom 21.10.2008.

Vor 20 Jahren ist die östliche Diktatur des Staatskapitalismus zerbrochen. Jetzt steht – hoffentlich! – der globale Raubtierkapitalismus vor dem Zusammenbruch. Auch wenn wir alle die Folgen auszubaden haben, nur so können die Völker von der Diktatur des Geldes befreit werden.
  • Quelle
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner