05 Juni 2011

Nuklearer Terroranschlag in Deutschland?


Heute erhielten wir von einem (angeblichen) Mitarbeiter des Dresdner Amtes für Katastrophenschutz einen anonymen Brief. In dem Brief wurde dargelegt (Auszüge):

“Bei uns werden jede Menge Übungen durch die Feuerwehr abgehalten. Hierzu wird gerne die Regionalpresse geladen zwecks “PR”. In der Nacht vom 10.05.2011 – 11.05.2011 wurde eine Übung im Dresdner Dynamo-Stadion durchgeführt –> Thema: “Massenanfall Verletzter nach Bombenexplosion“. Diese Übung wurde im Gegensatz zu vielen anderen geheim gehalten. Keine Presse, nur involvierte Mitarbeiter, Pläne im internen Netz, wozu ich Zugang habe, (weil) passwortgeschützt.

Im Nachgang keine Auswertung usw…..”

“Eines noch, ich kann Ihnen mit Bestimmtheit sagen, dass sich speziell für Dresden etwas zusammenbraut, nicht unbedingt wegen der Frauen-WM, sonder allgemein, das zeigen die Investitionen und Maßnahmen im Rettungsdienst und Katastrophenschutzbereich.”

Soweit der Brief, es kann sich hier durchaus um eine ernstgemeinte Warnung mit Hintergrund handeln, oder eben um eine Ente. Wer weiß mehr? Leute meldet Euch, wenn Ihr was erfahren habt! Aber bitte keine unbegründeten Vermutungen!


Viel Wichtiger ! (Dank an Lothar für den Hinweis):
Antrag einer einstweiligen Verfügung des Rechtsanwalts van Geest gegen Angela Merkel u.a. wegen des geplanten Atombombenanschlags am 26.06.11 während des Eröffnungsspiels der Frauen-WM in Berlin:

  • POLITAIA.ORG
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner