08 März 2011

Die Bummswehr

Die BRD-Söldnertruppe - die ehemalige Bundeswehr - soll wohl eine Menge an Neuerungen erfahren. Es ist noch nicht allzu lange her, da sollte die Ausbildungszeit drastisch verkürzt werden. Jetzt spricht man über eine nicht unerhebliche Reduzierung des Söldnerpersonals und von einer Aussetzung der Wehrpflicht.

Jeder der fünf und fünf addieren kann, sollte merken was hier gespielt werden soll. Durch die Ausbildungszeitverkürzung können in der selben Zeit mehr Rekruten durch die - wenn auch jetzt nachlässige - Ausbildung in den Kasernen gescheucht werden.

Wehrpflichtige dürfen nicht in Kriegsgebiete entsendet werden. Wenn man also die Wehrpflicht abschafft oder aussetzt, schafft man mehr Platz in den Kasernen für die freiwilligen Schlagetots, die nur allzugern auf andere Menschen schießen würden und andere, patriotisch Verblendete, die blauäugig dabei helfen wollen "die Welt zu retten".

Kanonenfutter für Afghanistan, Iran etc. ? Deutsche Söldner genießen NICHT den Schutz der Genfer Konventionen, da sie keine Soldaten im Sinne der HLKO sind. Diese "Bundeswehrsoldaten" genannten deutschen Bundesbürger schützt noch nicht mal die "Erklärung der Menschenrechte" da die BRD GmbH die deutschen Bürger (die mit dem "Personal"-Ausweis) kurzerhand zu Angestellten degradiert und somit zu juristischen Personen gemacht hat. Die Menschenrechte können aber nur für natürliche Personen gelten.

Ein historisches Beispiel, das meiner Meinung nach im Geschichtsunterricht diskutiert werden sollte: Der weltbekannte Kriegsverbrecher und Terroristenführer Dwight D. Eisenhower soll seinerzeit nach der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht die deutschen kriegsgefangenen Soldaten mal eben so zu "entwaffneten Kämpfern" erklärt haben (Quelle: R.U.Hill, Die Erben Kains, Seite 69), was diese automatisch vom Schutz der Genfer Konventionen "befreite", denn somit waren sie keine Soldaten mehr. So langsam wird mir klar, warum sich die allierten Mörder bis heute selbst gern "Befreier" nennen.

Man hat anscheinend doch ein wenig aus den Fehlern des 2.Weltkriegs gelernt, denn heutzutage braucht niemand mehr die deutschen Soldaten für Freiwild zu erklären, das sind sie nämlich schon. Da die BRD GmbH kein Staat ist, ist die Bundeswehr auch keine Armee sondern eine Söldnertruppe. Ich kann jedem "Bundeswehrsoldaten" nur raten zu desertieren.

Martin

  • Quelle
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner