31 März 2011

Bekannter pakistanischer Journalist: Zweiter Atomangriff der USA auf Japan.

Das Memri-Institut berichtet auf seiner Webseite:
Der bekannte pakistanische Journalist Nusrat Mirza klagt die USA an, die Erdbebenkatastrophe in Japan künstlich hervorgerufen zu haben.
Wird diese Information absichtlich lanciert (siehe weiter unten)?

Nusrat Mirza beschuldigt die USA, das Erdbeben und den Tsunami in Japan künstlich hervorgerufen zu haben und nannte die radioaktive Verseuchung in Fukushima einen “zweiten Nuklearangriff ” auf die japanische Nation. Er argumentiert, dass das Erdbeben künstlich durch das U.S. X-37B Weltraumflugzeug hervorgerufen wurde, welches 6 Tage vorher in den Orbit ging.
                                                                  Eine U.X.-37B im Einsatz

Ähnliche Vorwürfe sind vor ein paar Tagen durch die Wissenschaftlerin Leuren Moret geäußert worden. Das Interview mit Lauren Moret können Sie hier ansehen. Auch im Internet gibt es viele Stimmen, die diese Vorwürfe erheben.

In seinem Artikel mit dem Titel “Das japanische Erdbeben und der Tsunami – natürlich oder künstlich” sagte Nusrat Mirza, dass sich die Welt darüber im Klaren werden muss, dass das Erdbeben 2005 in Pakistan, die Flut 2010 in Pakistan, der Tsunami 2004 in Indonesien und der japanische Erdbeben-Tsunami alle künstlich von den USA erzeugt wurden, wahrscheinlich durch den Einsatz von HAARP-Technologie. Hier einige Auszüge aus seinen Einlassungen:
                                                          HaarpProjekt in Alaska

“Immer wenn das U.S.-X-37B Miniraumschiff in den Orbit geht, passiert ein Naturdeaster irgendwo in der Welt. Am 22. April letzten Jahres wurde das Raumschiff über dem persischen Golf, Afghanistan, Pakistan und Korea eingesetzt, um zu spionieren und – wenn nötig – Angriffe zu starten. Weiterhin kann das Raumschiff die HAARP-Anlagen nutzen und sogenannte natürliche Katastrophen auszulösen. Nachdem das Raumschiff im Orbit war, wurde Pakistan am 26. Juni von einem ungewöhnlichen Monsun heimgesucht, der das Land verwüstete…Der Schaden betrug 43 Milliarden US-Dollar und 2000 Menschen verloren ihr Leben. Ein Fünftel des Landes wurden überflutet.

Gottseidank blieben die Nuklearwaffen des Landes vom Desaster verschont, ebenso wie im Jahre 2005…..”

“Das Ziel der USA ist die fortgesetzte Dominierung der Welt – Die USA wollen unbedingt verhindern, dass eine andere Machtgruppe zur Herausforderung wird.“

“Drei japanische Kernkraftwerke wurden beschädigt und Radioaktivität wird frei. Man kann sehen, dass alle Finger auf die USA zeigen, als die Verursacher der Katastrophe; der Grund liegt darin, dass Japan zusammen mit anderen Staaten versuchte, den US-Dollar durch eine andere Währung für den Welthandel zu ersetzten. Deswegen hat sich der japanische Kaiser dreimal mit dem chinesischen Präsidenten getroffen.”

  • Quelle
    Nun kommt das Interessante an der Sache, nämlich die



  • Webseite, in der obiger Bericht veröffentlicht wurde.



  • THE MIDDLE EAST MEDIA RESEARCH INSTITUTE

    Wenn wir den Vorstand dieses “Instituts” unter die Lupe nehmen, treffen wir auf viele Neocons und anderes Globalistengeschmeiß. Da stinkt etwas ganz gewaltig!!!

    Board of Directors:

    * Oliver “Buck” Revell: Chairman; Former FBI Associate Deputy Director-Investigations, in charge of Criminal Investigative, Counter-Terrorism, Counter-Intelligence and International programs; formerly a member of the National Foreign Intelligence Board, Vice-Chairman of the Interagency Group for Counter Intelligence, and of the Senior Review Group of the Vice President’s Task Force on Terrorism; currently the President of Revell Group International, Inc.

    * Elliott Abrams: Former Special Assistant to President George W. Bush, Senior Director of the National Security Council for Near East and North African Affairs, and former Deputy National Security Advisor for Global Democracy Strategy
    * Steve Emerson: Executive Director of The Investigative Project and known terrorism expert
    * Jeffrey Kaufman: Managing Trademark and Copyright Partner at Oblon, Spivak, McClelland, Maier & Neustadt
    * Robert Reilly: Former official at the Department of Defense and Chairman of the Committee for Western Civilization at the Claremont Institute.

    Und dann kommts noch dicker beim Board of Advisers (Beirat), da ist sogar Elie Wiesel und Ehud Barak dabei!!!!!

    * Bernard Lewis: Professor of Near Eastern Studies Emeritus at Princeton University
    * Gen. Michael V. Hayden: Retired United States Air Force four-star general and former Director of the National Security Agency and Director of the Central Intelligence Agency.
    * Elie Wiesel: Recipient of the Nobel Peace Prize, Presidential Medal of Freedom, the U.S. Congressional Gold Medal, and the Medal of Liberty Award
    * James Woolsey: Former Director of Central Intelligence Agency and Secretary of the Navy
    * Chin Ho Lee: Former FBI Special Agent and Senior Executive of the Hyundai Corporation
    * Stuart Eizenstat: Former ambassador to the European Union
    * John Bolton: Former US Ambassador to the United Nations
    * Josef Joffe: Editor-in-Chief of Die Ziet
    * John Ashcroft: Former US Attorney General and U.S. Senator (MO)
    * Ehud Barak: Former Prime Minister of Israel
    * Irwin Cotler: Minister of Justice and Attorney General of Canada
    * Jose Maria Aznar: Former Prime Minister of Spain
    * Stephen J. Trachtenberg: President Emeritus and University Professor of Public Service at George Washington University
    * Michael Mukasey: Former U.S. Attorney General and Judge of the United States District Court for the Southern District of New York
    * Jana Hybaskova: Former Member of the European Parliament and Chairperson of the European Democrats Party (Czech Republic)
    * Norman Podhoretz: Former editor-in-chief of Commentary Magazine
    * Mort Zuckerman: Chairman and editor-in-chief, U.S. News & World Report
    * William Bennett: Former Secretary of Education
    * Christopher DeMuth: Former President, American Enterprise Institute
    * Paul Bremer: Former Ambassador to the Netherlands; former Director of Reconstruction and Humanitarian Assistance in Iraq (de-factor governor)
    * Alfred Moses: Former Ambassador to Romania
    * Herb London: President of the Hudson Institute
    * James Q. Wilson: Professor of Public Policy at Pepperdine University
    * Max Kampelman: Recipient of the Presidential Medal of Freedom; Former Ambassador to the Conference on Security and Cooperation in Europe
    * Dr. Khaled Fouad Allam: Algerian sociologist at the University of Trieste (Italy)
    * Lafif Lakhdar: Tunisian intellectual
    * Dr. Shaker Al-Nabulsi: Jordanian writer and University Professor
    * Magdi Khalil: Human rights activist and Executive Editor of the Egyptian weekly Watani International
    * Parastou Forouhar: Iranian artist
    * Faraj Sarkouhi: Former editor of the Iranian literary monthly magazine Adineh
    * Lord George Weidenfeld: Former Vice-President, Oxford University Development Program
    Former Member
    * Ambassador Richard Holbrooke (stepped down when nominated to post of Special Representative for Afghanistan and Pakistan by President Obama)
    In Memoriam
    * Jack Kemp: Former U.S. Secretary of Housing and Urban Development and former candidate for United States Vice President
    * Jeane Kirkpatrick: America’s first woman ambassador to the United Nations
    * Irving Kristol: Recipient, Presidential Medal of Freedom, 2002 and Former managing editor of Commentary Magazine

  • Quelle

  • politaia.org
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner