25 Januar 2009

Türke mißbraucht und filmt Sechsjährige


Türkische Kulturbereicherer sind in der BRD nicht nur bei Gewalt- und Eigentumsdelikten einsame Spitze, was ihren Bevölkerungsanteil betrifft, auch als Vergewaltiger sind sie unterwegs. Ein besonders mieses Schwein ist hier zweifellos der in Tuttlingen wohnhafte Türke Bayram Kellegöz, der am 18. Januar 2009 ein sechs Jahre altes Mädchen mißbrauchte und dabei filmte.
Übrigens kaum verwunderlich, scheint es doch bei Türken eine besondere Vorliebe für Kinderpornos zu geben. Laut Google sind türkische Städte einsame Spitzenreiter bei der Suchwortanfrage „child porn“.
Da muß man sich natürlich auch nicht wundern, daß Bayram Kellegöz seinen eigenen Porno mit einer Sechsjährigen drehen wollte.

Wie die Polizei am 23. Januar 2009 meldete, suchte der Türke am vergangenen Sonntag die Familie seiner jugendlichen Geliebten in einer Kreisgemeinde auf. Unter einem Vorwand fuhr er mit deren sechs Jahre alten Schwester zu seiner Zweitwohnung nach Tuttlingen zurück.
Dort mißbrauchte er das Mädchen in verschiedenen Stellungen, obwohl das Mädchen ihn wegen der Schmerzen mehrmals bat, von ihm abzulassen. Den gesamten Sexualverkehr mit der Sechsjährigen filmte der Türke. Nach der Tat fuhr er das Mädchen nach Hause zur Familie zurück, wobei er es aufforderte, mit niemandem über das Vorgefallene zu sprechen.Als Gegenleistung versprach er dem Mädchen Geschenke. Am folgenden Montag erzählte das Mädchen die Tat zwei Erzieherinnen im Kindergarten, die umgehend hiervon die Mutter unterrichteten. Diese ging mit ihrer Tochter sofort in die Kreisklinik und ließ das Mädchen untersuchen. Vor dort aus wurde dann ohne Verzögerung die Kriminalpolizei Tuttlingen in Kenntnis gesetzt. Im Zuge der sofort eingeleitet Ermittlungen und Durchsuchung der Wohnungen des Tatverdächtigen fand die Polizei auch Beweismaterials, darunter Datenträger, auf denen Videos der Tat gespeichert waren. Seit der Tat ist der 34 Jahre alte Tatverdächtige flüchtig. Sehr wahrscheinlich dürfte sich der Verbrecher in die Türkei abgesetzt haben.

Die Sechsjährige kann natürlich von Glück reden, daß sie noch am Leben ist. Andererseits müssen es schon merkwürdige Familienverhältnisse sein, daß die Mutter das Verhältnis ihrer anderen minderjährigen Tochter mit dem 34-jährigen Türken duldete. Hier hat die Umerziehung vermutlich jede natürliche Schranke beseitigt. Wie kann man sich nur als Deutsche mit Türken einlassen…
  • RadioFreiheit
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner