01 März 2012

Spende oder Pflicht?

Oh man, da soll die Organspende eigentlich mehr aufgezwungen werden. Ich persönlich bin ja für Organspenden, aber leider muß man immer häufiger Berichte lesen, dass es Organkäufe gibt und verschwundene Menschen, die als ausgeschlachteter Körper oder als Kranker, mit einem fehlendem Organ wieder auftauchen. Da wird das Misstrauen gegen Organspenden immer größer. Ich wäre selbstverständlich bereit für eine Organspende, aber weiß ich, welcher Gott in Weiß grad meinen Totenschein ausstellt? Vielleicht ist das grade der Freund von einem Bilderberger, und meine Werte passen! Klar, wenn der Doktor nur mit einem Ansorde befreundet wäre, würde das natürlich meine Überlebenschancen erheblich erhöhen, grins, denn der hat nicht das Geld sich Organe zu kaufen. Gesundheit ist eh schon eine Frage des Geldes, und bei den Transplantationen verdichtet sich der Verdacht immer mehr, dass Patienten mit mehr Geld auch mehr Überlebenschancen haben. Da warte ich natürlich gerne darauf, dass unsere Volkszertreter eine Vorbildfunktion übernehmen, ansonsten können die mich gerne alle paar Wochen anschreiben: ich werde den Vorbildern folgen, wenn es sie denn gibt.
Petjama
  • Organspenden
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner