22 September 2008

Rußland zeigt im Fernsehen Dokumentarfilm über die 9/11-Lüge


Das ist die erste russische Antwort auf die Angriffe der westlichen Lügner, Kriegstreiber und Menschenverachter gegenüber dem russischen Selbstbestimmungsrecht. Es könnten bald weitere Lügen im russischen Fernsehen enthüllt werden. Vielleicht gibt es bald schon einen revisionswissenschaftlichen Beitrag über die Holo-Geschichte. Wenn Frau Merkel ihre Angriffe auf Rußland im Auftrag USraels auf die Spitze treibt, könnte man vielleicht mit Holo-Enthüllungen ebenfalls rechnen. Was Rußland mehr als 30 Millionen seiner Menschen zeigt, hatte im "freiheitlich, verlogenen Westen" folgende Vorgeschichte: Am 26. Februar hatte der EU-Abgeordente und Filmemacher Chiesa zu einer Veranstaltung nach Brüssel eingeladen. Dort sollte sein Film dem europäischen Parlament vorgeführt werden – um eine neue 9/11 Untersuchung in Europa zu verlangen. Wie mächtig die US-Regierung ist, um solche Untersuchungen über 9/11 zu unterdrücken, sieht man daran, daß alle 785 EU-Abgeordneten eingeladen wurden, aber nur sechs erschienen. Es wurden zudem 1.000 Journalisten der internationalen Medien, mit persönlichem Brief, zu diesem historischen Ereignis eingeladen. Doch nicht ein einziger erschien! Giulietto Chiesa sagte dazu: "Dies ist kein Zufall!"
  • Quelle
  • 1 Kommentare:

    bitter_twisted hat gesagt…

    Die Finanzkrise hat vor ein paar Tagen auch gezeigt das "die Amerikaner" nicht einmal Amerika beherrschen. Während "Congress" dumm herum saß berieten sich Ben Bernake, Hank Paulson und Unbekannte und entschieden dann 700 Milliarden von Steuergeldern den Menschen zu überlassen die viel zu der Krise beigetragen haben, ohne das darüber Buch geführt werden brauch.

    Laut Amerikanischer Verfassung ist nur Congress befugt Staatsgelder aus zu geben. Sie werden nicht einmal gefragt. Nicht einmal Bush war anwesend als die grösste Summer Steuergelder je ausgegeben wurde.

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner