16 September 2008

Der Rote Faden der Weltpolitik - Teil 5 - Die Medien


Wir leben in einem Frame - in einer Matrix

Stellen sie sich vor, sie seien seit langem in einer geschlossenen Umgebung, ohne Tür, ohne Fenster, sehen nur Bilder im Fernsehen von Skifahrern, hören Wetterberichte von der Schneelage, und die Menschen um sie herum verlassen die geschlossene Umgebung im Skianzug und mit Skiern - und sie entschließen sich endlich auch die geschlossene Umgebung zu verlassen, würden sie selbst nicht auch mit Skianzug und Skiern ihre geschlossene "Berghütte" verlassen? Aber einmal herausgetreten stellen sie fest, sie befinden sich im Hochsommer bei +36%C. Sicher wird man sie als verrückt betrachten, dabei sind sie nur den Informationen aufgesessen, mit denen sie gefüttert wurden - und stellen fest, daß die Realität ganz anders ist.

Sie befinden sich aktuell in solch einer geschlossenen Umgebung, werden gefüttert mit Falschnachrichten, glauben sie seien in einer "Demokratie", die EU brächte ihnen eine neue grenzenlose Freiheit, man redet ihnen permanent ein, es herrsche Pressefreiheit (obwohl die FAZ im November 2001 schrieb: "Wir verabschieden uns von der freien Berichterstattung") und weil die gesamten Medien kontrolliert sind, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als die Lügen zu glauben. Es gibt KEINE Presse mehr, die ihnen noch frei berichten darf! (Liste der Presse und ihrer Eigentümer - nebst Verbindungen zur "Elite" im Anhang.) Die Medien gehören einigen wenigen ultra-reichen Pressemagnaten, die ihren Reichtum der "Elite" verdanken - sie wollen ihr angenehmes Leben behalten, die Redakteure und Journalisten wollen ihren Job behalten und es wird gelogen, daß sich die Balken biegen. Kaufen sie sich einmal an einem Tag 10 Zeitungen / Zeitschriften, sie stellen fest, daß überall mit minimalen Abweichungen das Gleiche steht. Erst wenn sie mehrere Sprachen beherrschen und sich auch im Ausland informieren können, werden ihnen Zweifel aufkommen. Nun - ich bei Politk-Global beherrsche nicht viel, gerade einmal 5 Sprachen - beherrschen, nicht nur ein bißchen sprechen oder verstehen. Und ich informiere mich bei Asia-Times ebenso wie bei Haaretz, im NewYorker ebenso wie im Baltimore Chronicle oder bei Al Jazeera, bei Le Monde Diplomatique oder Le Figaro, The Guardian oder Corriere della Sera oder auch bei ????????????? ??????, ???, ?????? und natürlich angesehenen Blogs und beziehe Nachrichten nicht nur von westlichen Nachrichtenagenturen. Für eine Diktatur mit Gleichschaltung der Medien bin ich der "Teufel" in Person - einfach weil ich mich nicht mit Lügen abfüttern lasse.

Eine Nachricht - wie etwa über Abchasien und das Säbelgerassel von Georgiens Saakaschwili und die Einmischung der EU, in dem sie versucht Russland die Friedensmission streitig zu machen ... steht natürlich nur als isolierte Nachricht in den Nachrichten - und nicht etwa in Verbindung mit der Aufrüstungsstrategie der NATO und der Aussage, das NATO-Militär habe für die EU mit Waffengewalt die Energieversorung zu sichern. Natürlich sagt sich der desinformierte Bürger in Deutschland: "die bösen, bösen Russen" - aber diese beiden Nachrichten über die Provokationen Georgiens und das Säbelgerassel der EU-NATO gehören zusammen - denn der Yale (USA)-Student Saakaschwili darf nur auf Erlaubnis handeln, und wenn Saakaschwili provoziert, so stecken die USA und die EU dahinter - mit anderen Worten die Zionisten! Aber welche Zeitung der mainstream-Medien hat denn bei Abchasien / Georgien / Russland an die NATO-EU-Doktrin erinnert? Meines Wissens nach keine einzige Zeitung. Es wird nur immer negativ über Russland berichtet - getreu dem Motto: 100 Wiederholungen - dann wird doch etwas in den Köpfen hängenbleiben. 100 Mal die gleiche Lüge bleibt immer noch eine Lüge.

Es mag wohl daran liegen, daß der Deutsche längst nicht mehr Wahrheit und Lüge zu unterscheiden vermag und wie eine an Fäden hängende Marionette genau das tut, was der Puppenspieler an Bewegungen vorgibt. Zu behaupten, die an den Fäden hängende Puppe hätte noch einen eigenen Willen, sei geprägt durch Intelligenz und Scharfsinn, soll dem Leser hier überlassen bleiben. Bedauernswert ist nur der Grad, bis zu dem sich der Deutsche in seiner geistigen Behäbigkeit mit Propaganda füttern läßt - aber das scheint wohl Tradition zu haben, hatten doch anläßlich Hitlers Machtergreifung auch schon 42% gejubelt und bis sich ein nennenswerter Widerstand aufgebaut hatte, bedurfte es Jahre der Diktatur. Nicht anders verhält es sich heute - es bedarf Jahre der Diktatur, damit der Deutsche wieder einmal aufwacht. Damit der Bürger aber für die Erfüllungsgehilfen des zaaFMK möglichst nicht aufwacht, greift das Schäuble nun auch die anderen Medien an - wie Blogs zum Beispiel und nennt seine Blätter im Stil eines 'Völkischen Beobachters' die seriöse Presse. Weshalb seriös? Nur weil der an schon früh einsetzender Altersdemenz leidende Gewohnheitsleser "seine Zeitung" abonniert hat und das schon seit 20, 30 oder 40 Jahren unverändert tut?

Nun, Focus gehört in den Locus, da steht nur Hetze und Propaganda drinnen, Burda-Verlag bürgt dafür. Der Spiegel - bringt nicht wirkliche Informationen, gehört er doch über die Gruner+Jahr-Verbindung zum Bertelsmann-Konzern - und der aufmerksame Leser wird unter den Club of Rome Mitglieder auch die Eheleute Reinhard und Liz Mohn bemerkt haben. Die Zeit aber ist seriös. Wirklich? Und was macht dann Joffe bei den Bilderbergern? Oder die FAZ vielleicht? Hat denn nicht Schirrmacher auf dem Vorschlag "Friedenspreis für Politkovskaya" mit den Rummel angefacht? Nicht einmal die 'taz' traut sich noch eine objektive Berichterstattung. Und was in den Buchhandlungen an Büchern über Russland zu finden ist, ist geradezu skandalös. Allmählich gewinne ich den Eindruck, als sei es unter Hitler oder Honnecker noch weitaus demokratischer zugegangen, als unter Innenministern wie Schily oder Schäuble.

Wer aber hinter dem 1.Weltkrieg steckte, wer Hitler finanziert hatte, das darf in Deutschland nicht mehr publiziert werden. Publiziert werden darf nur noch, daß Deutschland in ewiger und unverbrüchlicher Freundschaft zu Israel steht. Derartige Forderungen jedoch sind eine Chuzbe. Ohne die längst in Synagogen-Kreisen bestrittene Ziffer von "6" Millionen gäbe es heute keinen Staat Israel. Die Opfer waren jedoch nur einfache Juden - zum Nutzen der Zionisten. Wer die Absicht hat, 6 Milliarden Menschen zu vernichten - opferte auch 900.000 bis 1,2 Millionen.

So hoffe ich denn, daß es dem normalen Bürger allmählich übel aufstößt, andauernd belogen zu werden. Angeblich werden z.B. die Arbeitslosen in Deutschland immer weniger - obwohl die Firmen zu Tausenden die Arbeitnehmer entlassen. Diese Rechnung ist jedoch einfach falsch. Wenn Arbeitnehmer mit vier oder fünf Tausend Euro Gehalt entlassen werden - und dafür zwei Jobs mit einem Ein-Euro-Stundenlohn eingestellt werden - welche Kaufkraft haben diese 1-Euro-Jobs noch? Doch nicht mehr als 160 oder 170 Euro im Monat. Mit der Wirtschaft geht es nur bei den Unternehmensgewinnen bergauf - der Bürger bleibt mit voller Absicht auf der Strecke. Warum liebt ihr dennoch das Bundeskanzel das geMerkel, obwohl sie diese Situation den Heuschrecken erst ermöglicht - zu des Bürgers
Das Kopieren und Verteilen dieser Information ist ausdrücklich erwünscht!
www.das-gibts-doch-nicht.info

0 Kommentare:

 

ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner