05 Februar 2010

USA machen "Terrorismus" selber: "Al-Kaida" als US-Truppe entlarvt!

Es galt bisher als halber Witz, wenn die "Terror-Organisation" "Al Kaida" den Spitznamen "Al CIAda" verpasst bekam. Aber jetzt hat der US-Autor Webster Tarplay in RT (Russia Today/Russland heute) taufrisch die Katze aus dem Sack gelassen. Man konnte es fast Überhören, denn er sagte es in einem Nebensatz. Das eigentliche Thema war erstens der angeblich vom Jemen, in Wirklichkeit von US-Geheimdiensten aus gesteuerte "Anschlag von Detroit" (das vorgetäuschte Scheitern einer vorgetäuscht geplanten Sprengung eines Flugzeugs Amsterdam - Detroit). Zweitens der Hintergrund, warum im Jemen ein Bürgerkrieg stattfinde, und zwar zwischen iranisch-schiitisch und saudi-arabisch-sunnitisch gestützten Gegnern. In diesem Bürgerkrieg nämlich, erklärte Tarplay, wollten die USA unbedingt eine dritte, eigene Armee einsetzen. Aber so, daß es niemand merkt, was sehr wichtig sei, weil hier nun endlich die geplante Bombardierung von Iran, Saudi-Arabien und Pakistan eingefädelt werden solle. Deshalb seien jetzt so hochrangige US-Politiker dort wie McCain - um auch dort im Eilverfahren die "Al Kaida" aufzubauen! Seine Begründung: Die Terror-Organisation El Kaida sei und funktioniere seit jeher überall als die "arabisch-islamische Legion der USA":

"Detroit jet terrorist attack was staged" - RT 091229


  • Quelle
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner