16 Januar 2008

Nichtraucherschutzgesetz: Rauchen als religiöse Handlung - Wirt gründet Kirche


Ein schleswig-holsteinischer Gastwirt plant die Gründung einer Kirche, um das Rauchen in seiner Gaststätte zu legalisieren. In der neuen Glaubensgemeinschaft ist Rauchen eine religiöse Handlung.
So wie der Weihrauch bei der katholischen Kirche sollen die Zigaretten durch die Mitglieder der Glaubensgemeinschaft verbrannt werden. "Unsere Christlich-Jüdische Kirche hat inzwischen mehr als 400 Mitglieder", erklärte der 46 Jahre alte Gastwirt.
Ein Gründungsprotokoll wurde der Staatskanzlei in Kiel zugeschickt. Für den Gastwirt, der sich die religiöse Prozedur von Staats wegen nicht untersagen lassen will, fand das Gesundheitsministerium klare Worte: Damit kommt der Mann nicht durch.
  • Quelle
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner