02 November 2007

Keine US-Dollar mehr bei Geschäften mit Iran


Teheran: Der Iran handelt bei Ölgeschäften bereits seit einiger Zeit mit allen möglichen Währungen, ausgenommen US-Dollar. Der angekündigte Umstieg zum Euro ist damit zwar etwas aufgeweicht worden, das Ziel, ohne den USD zu handeln, wurde jedoch bereits seit einiger Zeit wahr gemacht und nunmehr sind sämtliche außenwirtschaftliche Transaktionen auf “Dollar-frei” gestellt.

Der Präsident der iranischen Zentralbank, Tahmasb Mazaheri, gab am Wochenende während eines Interviews mit dem Magazin “Emerging Markets” bekannt, dass „der Prozess, alle Handelsgeschäfte nur noch in anderen Währungen vorzunehmen, praktisch abgeschlossen sei“. Dem Magazin zufolge wird der Iran nun damit beginnen, auch seine bisher in Dollar gehaltenen Devisenreserven komplett in andere Währungen umzutauschen.

Das Magazin “Emerging Markets”, das anlässlich der Jahrestagung von IWF und Weltbank in Washington erscheint, zitiert Mazaheri, „dass beinahe alle europäischen und asiatischen Handelspartner des Iran zugestimmt hätten, Geschäfte mit dem Iran nicht mehr in US-Dollar abzuwickeln.“ Beinahe? Na, Frau Merkel, keinen Mumm im Hosenanzug, oder gerade mal wieder auf Reisen?

Siehe auch
www.emergingmarkets.org

0 Kommentare:

 

ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner