10 April 2007

BRD GmbH




Wir als Kunde des Unternehmens BRD GmbH haben die Macht

Sie als werte Leser haben die RAF – Fahndungslisten sicher noch in bester Erinnerung. Vielleicht muss auch das Phantom, die vermeintliche dritte Generation der RAF neu beleuchtet werden. Die Täter von damals sitzen heute vielleicht auf dem Chefsessel oder belasten die harten und schlichten ReGIERungsbänke im Bundestag oder in den Landtagen mit ihrem politischen Schwergewicht. Oder vielleicht sind sie auch nur einer der zahlreichen Schmierölexperten in den Lobbys der Gremien geworden, wo hinter verschlossenen Türen der Wahnsinn zum bitteren Albtraum wird, weil die korrupten Mafiamethoden die gierigen Schlünde der Absahner mit fülligen Gaben mästen. Das berühmte Fass ohne Boden ist eben des Deutschen Eselsgeduld mit allen Arten von Verbrechern, Verrätern und Kindesmördern, mit all den vielen Faulenzern und nicht zuletzt mit seinen geliebten Mitwürgern, die ihm den Hals abschnüren, so dass er bald ersticken wird. Und seine unermessliche Geduld mit einem rattenartigen Parasit, der sich in unseren Breiten weiterhin ungehemmt ausbreiten kann: Einem Virus, von dem die heutige Dämonkratie von Anfang an befallen war und sie so niemals wirklich funktionsfähig werden ließ: Der Drückebergerei vor der eigenen VerANTWORTung. Weniger reden als wankend oder torkelnd ANTWORT gebend stehen wie eine Eins! Die „Laberei“ oder die „Lallerei“ derjenigen, die das Politaffentheater betreiben, sprengt das Vorstellungsvermögen einer jeden Büttenrede. Die „Agenda Zwanzig-Zehn heißt dabei wohl entschlüsselt nichts anderes als das Tagessoll der schwerstens arbeitenden Volksmetzger zu erfüllen: Zwanzig Kurze und zehn Halbe Bier, entstand so vielleicht auch Hartz vier? Hartz Bier. Der neue gesellschaftliche Erlebniscocktail mit garantierter Sprengkraft!
Und nun kommt pünktlich zur Narretei vom Volke aus nun auch der Spaß herbei. Dank „Pomillosan 2000“, das die Flugzeuge über unseren Köpfen „verlieren“, kapieren es die blöden Deutschen ja sowieso nicht mehr und schalten kurz nach Weihnachten, während der tollen Tage gänzlich ab, wie immer. Aber wir befürchten, dass bei vielen mehr ausgesetzt hat, als jemals eingesetzt. Irreparable Schäden, die man nur noch mit einem Totalabriss sanieren könnte. Wann kommt endlich der Sprengmeister und legt die Leichen im Demokratiekeller in Schutt und Asche?
Sollte dieser Sprengmeister sogar einer sein, der sich rein zufällig Köhler nennt und letzter Interims - Präsident dieser Firma ist? Waren sie nicht alle längst schon gewarnt worden, nachdem es alle wissen, wer hier im Lande das wahre Sagen hat. Sie alle und wir wissen, dass diese Firma maximal ein paar AGB-Klauseln hat, das wir dann als Grundgesetz bezeichnen, mit dem wir ungefragt beglückt worden sind. Wo sind hier eigentlich die Widerrufsklauseln, auf welche sich der Bürger berufen kann? Wo? Diese Firma ist längst in Insolvenz, ihr Verwalter ist Horst Köhler, mehr auch nicht.
Da sich indes keiner der Richter traut, dieses eine „Fass“ aufzumachen, wo sie befürchten, dass sie der Flaschengeist heimsuchen wird, mit den Worten „Ich bin wieder da!“ und somit die Hemmungen des Deutschen zu dessen Erwachen endlich lösen würde, haben wir beschlossen das Thema nochmals aus anderer Sicht zu anzusprechen:
Warum sollten diese Diener des Staates das eben Gesagte auch tun? Sie bekommen ihren Scheck am Monatsende von ihrem Arbeitsgeber BRD GmbH. Ist doch „logo“, dass da das Hemd näher, als die Hose ist. Warum lassen wir diese Spielchen nicht, wo das alles doch von vorne herein gar nicht funktionieren kann.
Horst Köhler ist ein Verwalter, keine Führungspersönlichkeit. Denn dazu müsste er das tun, was seine Mitarbeiter und Kunden erwarten, nämlich führen und vorgeben, die Ziele abstecken und selbst zur Tat schreiten. Tut er aber nicht. Außer ein paar Reden hält er sich nun brav zurück, man hat ja schließlich seine Befehle.
Wir als Kunde des Unternehmens BRD GmbH dagegen haben aber die Macht: Wir sind der Markt, wir sind der Konsum, wir sind der Staat!
Wie oft müssen wir denn noch im Auftrag von Larriss Bohtun versuchen, Euch klar zu machen, was von Euch erwartet wird. Denkt in Bildern:
Ihr braucht eine starke und unbeirrbare, konsequente Hand, einen stabilen Charakter, der Euch mit aufrechten Gedanken wieder alte Tugenden lehrt und Euch den Mut gibt, zu tun, was zu tun ist. Einen, der Euch als leuchtendes Beispiel vorangeht, ein Idol und Vorbild. In unserem Volke sind die Vorbilder aber leider selten geworden. Die, die uns derzeit (ver-)führen sind exakt das Gegenteil von dem, was man als Vorbild bezeichnen könnte. Warum wundern wir uns eigentlich, bei all den mafiösen Machenschaften in allen Gesellschaftsschichten, allen voran in der Politik. Nur das Wort Politik an sich wäre bereits eine Beleidigung der Mafia selbst, kennt sie doch noch den Begriffe, wie zum Beispiel die Familie, den die Firma BRD GmbH beim Insolvenzverfahren längst an das Ausland verschachert hat.
Werdet Euch endlich einig, wer Eure Galionsfigur werden soll. Macht es sorgfältig aber schnell! Nehmt Einen, der nicht vorbelastet ist, ihr braucht vor allem einen, der das vielleicht selbst gar nicht will, aber es letztlich doch tun wird, weil seine Vorsehung ihm klar werden wird. All die anderen werden mehr zerstören, als denn richten, dies bedenkt! Erwählt ihn intuitiv, nicht nach Euren Gesetzen der Logik, ihr habt so die rechte Wahl getroffen. Stellt Euch nicht in den Schatten dessen, welcher aus Euren Reihen als einer der Euren hervorgetreten ist, sondern helft ihm, unterstützt ihn in seinem Tun und Wirken. Er wird die rechten Entscheidungen fällen und ihr werdet seine Orders ganz einfach befolgen. Er wird Euch nicht nur hören und sehen, er wird Euch verstehen und er wird seine empfindsame Seele für das Volke geben, er wird sich für andere opfern, wenn er es für unausweichlich hält. Er wird verstehen, was Ihr unter Recht und Gerechtigkeit versteht. Er wird Euch oftmals zügeln oder aber versuchen Euch anzustoßen, er aber selbst wird nicht ohne Fehler sein, er wird dies auch nie behaupten, vielmehr setzt er auf Euch als homogene Masse, als kritische Masse mit der Inneren Harmonie nach dem Prinzip des Hexagrammes, welches Grundlage des Systems „6 plus 1“ ist. Dieser Eine wird Euch in eine neue Zeit geleiten, sein Weg ist Eurer und Eurer ist Seiner!
Habt Ihr Euren Anführer, so sammelt Euch, vollkommen unabhängig und frei von Parteibindung und Glaubensmaximen. Es zählt die Wahrheit, das Aufrechte und der eiserne Wille, unser Land zu einem starken autarken Vorbild für die ganze Welt zu erschaffen. Ihr braucht keine Reden nach den Spielregeln der „Büttenredner“, ihr schafft Fakten. Fakten. Und nochmals Fakten, indem ihr Euch alle aus einem Guss präsentiert. Ihr, die ihr Euch aber eher in Bagatellfragen verstrickt und Euch damit selbst lähmt, werdet Euch gewahr: Es geht um weit mehr als um profane Wichtigtuerei und klein kariertem Gequängel, Handelt endlich, wie man es von erwachsenen Menschen erwarten sollte. Schreitet zur Tat und hämmert in Euer Gewissen ein: “Einer für alle – Alle für Einen!“ Die Rechte eines Einzelnen müssen sich eben den gesellschaftlichen Grundregeln unterordnen. Diese Regeln zu bestimmen obliegt der Mehrheit einer Bevölkerungsgruppe, den angestammten Bewohnern Deutschlands. Wir haben die Verfahren die Ansätze für die Lösungen vieler unserer Probleme vermittelt bekommen oder werden es bekommen und arbeiten natürlich selbst weiter daran, als Mitarchitekten eines neuen Äons, deren immense Bedeutung uns Larriss klar r offenbart hat. Heute haben wir eine Phase erreicht, wo diese Lösungen also auf eine harmonische Mehrheit, in Wahrhaftigkeit, Gerechtigkeit und Treue warten, auf Sie! Auf Euch! Auf alle Aufrechten!
Dann tretet dieser Firma, die ihr BRD nennt doch einmal mutvoll vor ihr erbärmliches Angesicht, zeigt Euch und vor allem zeigt, dass eine Firma nur das ist, was ihre Mitarbeiter in Summe sind, zeigt Euch vor den politischen Wichtigtuern, die sich, wenn es darauf ankommt, nicht mehr in Luft auflösen können, weil sie dann vielleicht schon nicht mehr durch den Türrahmen passen könnten oder dann mal wieder die Hosen voll haben? Oder ihre Gier hat sie zum Platzen gebracht, wir alle können es sicher vielleicht kaum erwarten.
Sie feiern, sie lallen, sie lachen und sie belügen und betrügen uns, das Volk, sie brechen ihren Amtseid und machen sich noch nach Belieben über uns lustig und halten es nicht für nötig, sich die bohrenden Fragen ihres Volkes auch nur einmal anzuhören.
Der Terrorismus ist ein erkennbarer Feind, der ohne jeden Zweifel bekämpft werden muss, und zwar an seinen Ursprüngen. Die deutsche Politik nach 1949 aber ist für das Deutsche Volk viel schlimmer, als jeder frühere Terror, denn unsere Bürger erkennen noch gar nicht, wer der wahre Feind ist, nein, sie machen noch gar nicht einmal Anstalten dazu!
Und all die Propagandaposaunen, all die öffentlich-rechtlichen, von der freundlichen GEZ bezahlten und von der Politik gekauften Rundfunkanstalten und Printmedien, lügen und verfälschen die Wahrheiten mehr, als es sich dies der Lügenbaron von Münchhausen hätte jemals vorstellen können. Von Christiansens ist im Quotentief in die stinkende Jauche gefallen, nach der Absage von G. Jauch ist erst recht offenbar, welcher Filz sich da und dort gebildet hat. Ein Hoch auf den RTL- Moderator und Medienunternehmer, der den Bonzen bei der ARD einmal gehörig ihre arroganten Leviten gelesen hat. Recht so! Denn ob Jauch, ob Christiansen, wie sie auch alle heißen mögen, selbst auch ein Bundesnachrichtendienst und Insolvenzverwalter Köhler bekommen natürlich unsere Informationen frei Haus und können sich selbst überzeugen, dass Ihre ersehnte Überwachung nur das zu Tage fördert, was wir Ihnen ohnehin offenkundig zu sagen haben. Sie wissen auch, wer Recht hat oder nicht, daher zieht man es besser vor, zu Schweigen. Bestimmte Anfragen an Politiker und insbesondere an den Bundesnachrichtendienst Vertrauten Schmidbauer blieben bislang ungehört unbeantwortet, man hat offenbar entschieden, „cool“ zu bleiben oder aus dem Hinterhalt eine Falle zu stellen. Wir hatten schon einiges, sogar schon fachmännisch durchtrennte Bremsleitungen an allen vier Rädern, übrigens auch dies aktenkundig. Ebenfalls sind noch zahlreiche Luftaufnahmen der Tornados in bestimmten Archiven, die drei private Objekte in Baden-Württemberg detailliert ausspähten, möglicherweise zur Einsatzkoordination. Vielleicht ist nun die Zeit gekommen, den Damen und Herren auf der vermeintlich andern Seite Auge in Auge, direkt ins Gesicht zu blicken. Wir stehen nur auf einer Seite, und wir sind uns sicher, dass wir wahrhaft auf Ihrer Seite stehen, weil dies auch die unsere ist. Was bescheren uns denn Unruhen, was bescheren uns denn Chaos und Gewalt, wenn wir dies gemeinsam verhindern können und nun Seite an Seite den letzten Akt einläuten werden.
Verstand wird von der Intuition erlöst und wird eine neue Form der Erinnerung bringen, für uns alle, für eine gemeinsame Zukunft.

0 Kommentare:

 

ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner