05 April 2015

Germanwings Absturz: MAL KEINE LÜGEN

Posted by Maria Lourdes
Der Germanwings-Flug 4U9525 war am 24. März auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf an einer Felswand zerschellt, dabei kamen alle 150 Menschen an Bord ums Leben. Nach Auswertung des am Unglückstag geborgenen Stimmenrekorders der Maschine hatte der Staatsanwalt von Marseille erklärt, Der Co-Pilot Andreas L. habe die Maschine vermutlich absichtlich zum Absturz gebracht.
Staatsanwalt Brice Robin behauptet, er habe den Tonaufzeichnungen zufolge ein “menschliches Atmen im Inneren des Cockpits” entnehmen können. Bis zum Aufprall sei die ganze Zeit über das “ruhige und regelmäßige Atmen” des Co-Piloten zu hören. Diese Aussagen halte ich für sehr fragwürdig. Wieso?
Cockpit-A320Wenn sich ein Flugzeug gerade im Absturz befindet, so wird der Puls eines auch noch so “abgebrühten” Menschen recht hoch sein, und damit einhergehend wird die Frequenz der Atmung alles andere sein, nur nicht “ruhig und regelmäßig” wie in einer entspannten Ruhephase.
Nachdenklich sollte vor allem stimmen, dass der Co-Pilot auch sonst kein einziges Wort vor dem Aufprall von sich gegeben haben soll. Nicht einmal einen einzigen kleinen Seufzer bzw. einen Ausdruck der Verzweiflung oder der Angst, während er acht Minuten lang in den Tod stürzt? Kein Aufschrecken? Kein “Oh Gott” oder ähnliches? Keine sonstigen, für Menschen typische Reaktionen bei Todesgefahr und Unfällen, welche unbewusst automatisch auftreten und eigentlich kaum zu unterdrücken sind? Wer Todesangst schon erlebt hat, weiß was ich damit meine..!
Für mich stinkt die ganze Story von vorne bis hinten… und ich bin mir sicher, dass uns die Mainstreammedien gehörig an der Nase rumführen. Die wahren Ursachen und Hintergründe des Airbus-Absturzes werden wir wohl nie ganz erfahren – man kommt sich vor als stochere man mit einer Stange im Nebel. 
Zitat Kommentator Arkor: “…Vielleicht spinne ich auch, dass ich nicht an einen wirklichen Absturz glaube, das ist aber mein persönliches Empfinden nach all den Bildern die ich zu sehen bekommen habe. Alles sieht so surreal aus wie eine Filmkulisse. Ich denke es war eine Psy-Op, wie Sandy Hook, Boston Marathon, 9/11, etc. Der Fall ist noch lange nicht aufgeklärt…”
MAL KEINE LÜGEN – von Umlandt Gerhard exklusiv für Lupo Cattivo-Blog.
Wie kann man überhaupt den DRECK, den uns diese Desinformanten und Lügner wie Politiker, deren nachgeschaltete Medien und deren untertänigste Behörden liefern noch “analysieren” wollen?
Das ist doch sowieso klar, daß das ALLES erstunken und erlogen ist – Gleichgeschalteter Dreck! Wenn die Maschine abgeschossen wurde, werden die doch eine Lüge und eine Legende nach der anderen nachschieben und SICH DOCH NICHT SELBST ENTLARVEN!
Es zeugt von höchster Naivität zu glauben, daß jetzt die “Auswertung” des Flugdatenschreibers die “Antwort” und Aufklärung bringen könnte. Und davon, daß die Maschine ABGESCHOSSEN wurde, davon darf man wirklich ausgehen, siehe hier: 

Hier hat jemand ganze Arbeit geleistet! Ich meine jetzt nicht diejenigen, die die Maschine runtergeholt haben, sondern diejenigen, die diese Graphik erstellt haben.
Wer DANACH immer noch nicht überreißt, was gelaufen ist, dem kann man sowieso nicht mehr helfen und wählt wahrscheinlich den “Dummsanto-Vertreter” von der Essenvergifter-Partei (sogar die WHO gibt jetzt zu, daß “RoundUp” Krebs erzeugt, das kümmert den “Essenvergifter” aber nicht) oder gleich die Jüdin. Aber jemand, der nicht gerade auf den Kopf gefallen ist, müßte auch ohne diesen Nachhilfeunterricht durch diese Graphik von ganz von alleine draufkommen, daß das Bild, das den “abgestürzten” Flieger zeigt, keinen normalen Flugzeugabsturz zeigt, sondern das Ergebnis von WAFFENEINWIRKUNG!
Bereits die ersten Helfer sprachen erstaunt davon, daß das Flugzeug “pulverisiert” worden sei! Bei einem normalen Flugzeugabsturz wird der Flieger nicht “pulverisiert”, da helfen auch keine angeblichen “700 bis 800km/h” mehr.
Es gibt zahlreiche Zeugen, die vor dem Absturz 3 Mirage-Kampfjets gesehen hatten, einen Knall bzw. eine “Explosion” hörten und sahen wie die Germanwings-Maschine rauchte, und zwar BEVOR sie abstürzte. Das ist doch alles ziemlich eindeutig. Und noch eindeutiger wird es, wenn Helfer berichten, daß Flugzeugteile bereits weit zurückliegend in der Anflugschneise aufgefunden wurden.
Das bedeutet ganz klar: der Flieger war schon VORHER KAPUTT, bevor er auf den Felsen aufknallte! Und damit ist die Selbstmordtheorie, die uns in der BRD tätige CIA- und Juden-Medien auftischen bereits 100 Prozent im Eimer!
Und: Ist der Flieger überhaupt “auf den Berg geknallt”, wie uns die Lüge einreden will? Bis jetzt hat uns ja nicht mal Deutschlands GRÖSSTES HETZ- und LÜGENBLATT (dazu weiter unten noch mehr) dazu ein Foto präsentiert mit einem “Loch im Berg”, etwa so wie im Pentagon bei 9/11. Aber wenn diese Meldung hier im Internet die Runde macht, vielleicht wird dann ja ein entsprechendes Bild nachgereicht oder sogar der Berg noch nachpräpariert. So arbeiten diese Deutschland-Dummmacher nämlich.
Wie sieht es am Unfallort denn WIRKLICH aus?
So, als ob die Flugzeugteile vom Himmel geregnet wären. So, als ob es gehagelt hätte! Viele kleine bunte Smarties! Und wenn das Flugzeug als KONFETTI vom Himmel regnet, dann muß es also schon VORHER, also IN DER LUFT ein Ereignis gegeben haben, das den Flieger zerlegt hat.
Es gibt noch einen EINDEUTIGEN BELEG, daß es keine Selbstmordgeschichte war: wie Personen, die in der französischen Flugsicherung tätig sind berichteten, haben “die Piloten” (man beachte besonders den Plural!, “DIE PILOTEN”) “mayday” gefunkt, einen emergency “distress” Notruf abgesetzt!
Und damit ist der Selbstmord-QUATSCH, der von einer SATANS-Zeitung immer mehr nachgereicht wird und die jetzt immer mehr Verkäufer aus ihren Regalen nehmen, ENDGÜLTIG ERLEDIGT!
Es heißt, “die Piloten”, also nix mit “aus dem Cockpit ausgesperrt”. Und wenn man Selbstmord begeht, setzt man keinen Notruf ab! BILD ist FIX und FOXI!
Was ist nun wirklich passiert?
Im Internet gab es Hinweise, daß der Germanwings Flieger irrtümlich abgeschossen wurde im Rahmen von Übungen, die die Amis durchführen um mit einem Hochenergielaser (150 kW) “HELLADS” sogenannte re-entry vehicles über Europa abzuschiesen. “Re-entry vehicles” nennt man Interkontinental-Atomraketen, die die Nuklearwaffen tragen, nachdem die Trägerstufen abgestossen worden sind. “Re-entry”, “Wiedereintritt” deswegen, weil diese Raketen, nachdem sie im Weltall den höchsten Teil ihrer ballistischen Flugbahn (trajectory) erreicht haben, dann wieder in die Erdatmosphäre eintreten.
Die USA haben angeblich gerade Übunge in diesem Großraum durch geführt und die Germanwings irrtümlich abgeschossen. Hieraus ergibt sich ein äußerst plausibles GESAMTSZENARIO:
Die Germanwings Maschine wurde in Reiseflughöhe von 38.000 Fuß vom HELLADS-Laser beschädigt
(die Amis geben sich selber eh die richtigen Namen).
Der Laser kann und hat die Germanwings Maschine nicht von einer Sekunde auf die andere total zerlegt, aber ihr einen vernichtenden, vielleicht tödlichen mechanischen Schaden zugefügt.
Man weiß, mit einem Laserstrahl kann man Metallblöcke zerschneiden. Mit einem Laserstrahl kann man aber nicht gleich ganze Metallblöcke explodieren. So auch hier mit dem Flieger. Das Absturzbild zeigt ja nicht einen etwa in der Mitte auseinandergeschnittenen Flugzeugrumpf, der dann durch den Aufprall weiteren Schaden genommen hätte, sondern einen Konfettiregen.
Der Schaden durch den Laser hat das Flugzeug so beschädigt, daß es nicht mehr weiterfliegen konnte und die Piloten einen sofortigen Sinkflug einleiteten, und zwar UM DAS FLUGZEUG UND DIE PASSAGIERE ZU RETTEN (und NICHT das, was SATANS-MEDIEN uns weismachen wollen!).
Das wird nochmals plausibler, wenn man berechtigterweise annimmt, daß der Laser das Flugzeug etwa mittig getroffen hat, also die Passagierkabine. Dann setzte sofortige DEKOMPRESSION ein. Fast keine Luft mehr in der Kabine! Das EINZIG SINNVOLLE, was die Piloten dann noch machen konnten, war in einen gesteigerten Sinkflug überzugehen (wie geschehen). Das erklärt auch, warum es keine Handyanrufe gegeben hat. Die Passagiere waren entweder sofort bewußtlos oder hatten andere Sorgen als zu telefonieren (nämlich am Leben bleiben; die Sauerstoffmaske aufsetzen, wenn sie das noch können; im Blut bilden sich Gasblasen).
DIE PILOTEN WOLLTEN ALSO DIE PASSAGIERE RETTEN!
Und die müssen sich von CIA- und JUDEN-SATANS-MEDIEN auch noch als Deppen, als Verrückte und Massenmörder hinstellen lassen! (unterstützen Sie diesen DRECK nicht mehr, indem Sie ihn NICHT MEHR KAUFEN!)
Aber wir sind ja noch nicht ganz fertig mit unserem Szenario.
Und jetzt stellen Sie sich mal vor, was für eine Reklame das für Hollande – über französischem Gebiet passiert! – und Merkel – deutscher Flieger mit hauptsächlich deutschen Passagieren – ist, wenn der durch den Laser zerschlitzte Flieger im Sturzflug runtersaust und auf dem Gebirge aufprallt! Die Insassen, die nicht schon vorher erstickt sind, sind spätestens nach dem Aufprall tot!
Da Flugzeuge normalerweise nicht einfach so vom Laser zerschlitzt vom Himmel fallen, hätten Hollande und vor allem Merkel, die ja ja nur aus Ami- und Juden-Hörigkeit besteht, ganz schön DUMM ausgesehen, wenn sie dem überraschten Publikum erklären hätten müssen:
“UNSERE AMERIKANISCHEN FREUNDE WAREN´S!”
Hier mußte auf der Stelle eine ANDERE LÖSUNG her! Eine VERTUSCHUNG, eine KRISENINTERVENTION mußte SOFORT HER! Und das waren die 3 französischen Mirage-Kampfjets, die den vom Ami-Laser tödlich beschädigten Flieger mit einer oder mehreren Luft-Luft-Raketen vom Himmel holten (so wie ich es auch gleich nach dem Abschuss im Internet geschrieben habe) und den BEWEIS FÜR DIESES AMI-VERBRECHEN ZU ELIMINIEREN!
Das heißt, der Flieger wurde in der Luft mit Raketen beschossen, gesprengt, die Germanwings Maschine ist IN DER LUFT EXPLODIERT und als KONFETTIREGEN vom Himmel geregnet!
Und in diesem Szenario paßt nun alles schlüssig zusammen.
Schließlich mußte man nur noch der vermeintlichen Dummbevölkerung (goy, goyim für jüdisch Vieh; eigentlich heißt es `Seelenlose´) Märchen erzählen. Natürlich das naheliegendste: die irren deutschen Nazis waren´s wieder!
Wie sehr Hollande als oberster Befehlshaber der französischen Luftwaffe INVOLVIERT WAR (hatte kurz vorher den Abschussbefehl gegeben), zeigt sich daran, daß er 2 MINUTEN nach dem Absturz im französischen Fernsehen auftrat und erklärte, daß es “kein Terroranschlag” war. Der französische Präsident muß eigentlich zu einem “Flugzeugunfall” überhaupt nicht öffentlich Stellung nehmen – und wenn, dann bestimmt nicht NACH 2 MINUTEN!
Der Grund für die Eile war: man wollte Spekulationen vorbeugen, die Meinung der Bevölkerung gleich in die gewünschte Richtung lenken – und außerdem sind solche jüdischen Hochintellektuellen (WO in der Politik finden Sie noch Politiker die die ethnischen Landsleute ihrer Bürger sind?) natürlich wieder in Hektik und Hysterie verfallen, wie man das vom jüdischen Hollywoodfilm und den Juden-Medien zur Genüge kennt.
Klar, daß von BLÖD jetzt ein Plem-plem-Medikament nach dem anderen aus dem Nachtkästchen gezaubert wird, das der Copilot angeblich genommen haben soll. Die Bevölkerung wird medial durch eine Lügen-und Manipulations-Mangel gedreht, wie man das so eigentlich noch gar nicht erlebt hat. Da wird immer nochmal Lüge nachgereicht und nochmal und nochmal eine “Info” draufgelegt.
Glauben Sie jetzt wirklich immer noch, daß die Auswertung des Flugdatenschreibers “Aufklärung” bringen kann? Aufklärung schon! Aber in `deren´ Sinne! So wie `die´es haben wollen, wird das hingebogen! War es jemals anders? Vor allem in Bezug auf das Dritte Reich und dessen angebliche Verbrechen? Wohl kaum!
Und Sie bezweifeln, daß es um das Dritte Reich und um “Nazi” geht? Na, dann schauen Sie sich heute morgen die BLÖD (im Internet) an: nachdem nun allmählich das Thema “Suizid-Copilot” etwas abgelutscht ist, taucht nun erstmals ein anderes Thema ganz oben auf: Dr. Bernhard Grzimek ist auch “Nazi”! Auch der wurde von BLÖD als “Nazi” enttarnt! Merken Sie was?
GENAU DAS ist schon immer das eigentliche Thema, das Hauptthema: die Deutschen als “Nazis” hinstellen und damit KLEIN MACHEN WOLLEN, das Selbstbewußtsein rauben, “Nazis” waren angeblich “Massenmörder”, der CoPilot Lubitz ist schon wieder ein “Massenmörder” und ein “Deutscher” dazu! Merken Sie was? 
Und in England wird in der Presse lanciert: so eine Tat könne “nur ein Deutscher begehen”! Jetzt ist der Groschen gefallen, oder?
Die Deutschen sollen die Deppen sein für die Juden und Amis, die kuschen sollen, die den EWIGEN ZAHLMEISTER abgeben sollen und ansonsten die Schnauze halten! Sonst Nazi-Keule! Und auch gleich vorsorglich! Und gleich nochmal auf Vorrat! Kann ja nicht schaden!
Und wenn man das alles verstanden hat, spielt es eigentlich gar keine Rolle mehr, ob der Flieger nun “versehentlich” vom Ami-Laser runtergeholt wurde, oder VORSÄTZLICH – was ich eher glaube – um Merkel und Hollande wegen “Minsk2″, was ja den Ami-Interessen konträr lief und KEIN AMI BETEILIGT WAR(!!), wieder `auf Spur´ zu bringen.
  • Quelle
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner