10 Januar 2015

Nazis auf der Schlucht

Oh man, wenn diese PEGIDA doch Nazi-Parolen nutzt, um Mitglieder anzuwerben, dann muß es da ja erhebliche Beweise für geben. Der Artikel behauptet es immerhin, aber er bleibt die Beweiszitate schuldig. Ob man nun PEGIDA mag, oder auch nicht, aber da wird doch wieder mal die Nazikeule geschwungen, und das eben ohne den kleinsten Beweis. Wenn ich Journalist/in bin, und einen derartigen Artikel veröffentliche, muß ich doch zumindest mit einem Zitat aufwarten, oder beginnt meine Rechersche erst im nachhinein? Wie bei einer gewissen Politikerin, die zur Zeit offensichtlich Probleme hat ihre Bezichtigungen zu beweisen. "Mohammedanische Kamelwämser" soll gefallen sein, nicht wirklich nett, sondern eher zu verurteilen, aber "Schluchtenscheisser" ist doch ein Begriff, den man für die meisten Politmarionetten auch verwenden kann. Also schicken wir am besten doch alle "Schluchtenscheisser" ins Asyl. Aber wohin? Am besten doch wohl nach Amerika, da gibt es eh schon Millionen, die von Lebensmittelgutscheinen leben, da werden sich diese "Schluchtis" bestimmt gut aufgenommen und versorgt fühlen. Die Frage bleibt halt nur, wen man für einen "Schluchtenscheisser" hält, grins.
Petjama 
   http://www.huffingtonpost.de/2015/01/10/pegida-nazis_n_6447518.html?utm_hp_ref=germany&icid=maing-grid7|det2|dl1|sec1_lnk2%26pLid%3D321284

0 Kommentare:

 

ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner