26 August 2007

Belogen und betrogen


Alle Jahre wieder werden Statistiken vorgelegt, die von Vertriebsbeauftragten des Kapitals interpretiert und deren Lohnschreibern kommentiert werden. Der aktuelle Hype dreht sich um das, was (Vorsicht!) Karl Marx einmal mit dem Begriff der industriellen Reservearmee versucht hat auch für den größten Kleingeist zu beschreiben. Nun, die Zahl derer, die in permanenter Penetranz durch die bürgerliche Öffentlichkeit belogen und betrogen werden, wächst weiter. Auch die Dummheit, Lösungsvorschläge außerhalb der Nivellierung der kapitalistischen Gesellschaft in den Äther zu posauen, wird nicht weniger.

Die Herren der Großindustrie und Großbanken werden nicht müde, den von ihnen bestallten Staatsdienern in die Redemanuskripte zu diktieren, daß erst ab einem Wachstum von über zwei Prozent Arbeitsplätze entstünden. Das tat der damalige VW-Chef Ferdinand Piech mit einem solchen Erfolg, daß er seinem niedersächsischen Ziehsohn Gerhard Schröder den mittlerweile ebenfalls in Ungnade gefallenen VW-Personalrat Peter Hartz aufschwatzen konnte. Letzterer präsentierte mit der Schwarte „Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“ einen Sermon, der es in sich hatten. Vor laufenden Kameras delierten die Herren Hartz und Schröder um die Wette und verkündeten mit breiter Brust, daß mit den neuen Regelungen (umgesetzt in vier fetten Häppchen, die Millionen Bundesbürger schlucken mußten) die Zahl der Erwerbslosenn - von damals vier Millionen - innerhalb von vier Jahren halbiert werden könne.

Doch aus Nürnberg wird allmonatlich immer noch die völlig zu niedrig gegriffene Zahl von viereinhalb Millionen Menschen ohne Lohnarbeit präsentiert. Diese wollen die den Staat des Kapitals Regierenden aus den "Volksparteien" SPD und CDU/CSU immer noch "fordern" ohne zu fördern und plappern wie Papageien das alte Märchen der Vollbeschäftigung. Doch wer mit einem Wachstum von drei Prozent (lang ist`s her) 150.000 Lohnarbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt schaffen will, der braucht für viereinhalb Millionen Erwerbslose nach Adam Riese ein Wirtschaftswachstum um die 32 Prozent.

Wer das glaubt, der mag weiterhin alle paar Jahre hinten den Merkel und Müntefering dieser Republik sein Kreuzchen machen.
  • Quelle

  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner