05 Mai 2016

Flache Erde oder Morbus Globus: die NASA als Wärter Deines geistigen Gefängnisses?





yoicenet2

In diesem audiovisuellen Medien-Kunst-Projekt werfen wir einen Blick auf die Umtriebe der Bildungsindustrie, auf die Massenmedien sowie die moderne Wissenschaft und die innovative NASA (T)raumfahrt, die uns Hand in Hand mit den Religionen, abseits von unseren eigenen Wahrnehmungen ein krummes atheistisch-materialistisches Weltbild und fragwürdige Glaubenssätze präsentieren.

Hierfür untersuchen wir als "Advocatus Diaboli“, inwieweit uns das heliozentrische Weltbild als moderne Religion bereits in die Wiege gelegt wurde und wollen nicht nur die Blüten unserer Konditionierung bewundern, sondern gehen auch an die Wurzeln der Indoktrination. Ebenfalls wird erörtert, auf welchen Wegen die heute geltenden Dogmen und Paradigmen als geistiges Gift und Sonnenkult über ganze Generationen ihren Weg in das kollektive Bewusstsein gefunden haben.

Glaube ist der Friedhof vieler Wahrheiten und die meisten Menschen schmücken die Gräber mit den Blumen der Ignoranz und verwechseln allzu oft das strenge und enge Korsett einer "A u s bildung" mit "Bildung", ohne (selbst mit Hinweisen und Denkanstößen) dabei die Gitter ihres geistigen Gefängnis zu hinterfragen, bzw. erkennen.

"Globalisierung"™, oder die sog. "Neue Weltordnung" heißt das gegen eine freie Menschheit gerichtete, neofeudale, künstlich erschaffene Konstrukt, welches am besten unter den Stichworten Nihilismus, Social Engineering und skrupellose Machtpolitik zusammengefasst werden kann, ein allumfassendes Geschäftsmodell, an dem die unlauteren Systemakteure bereits seit langer Zeit nach Leibes- und Geisteskräften arbeiten.

Es ist ein schleichender Krieg im Gange, bei dem es um die Kontrolle des Bewusstseins auf allen Ebenen in einer beispiellosen Schlacht an Zentralisierung und Akkumulation von Macht geht, die unumwunden auf die Entmündigung, Demütigung und Verdummung seiner Opfer abzielt, in der uns eine utopische Welt vorgegaukelt wird, die es so überhaupt nicht gibt.

Drehen wir uns gerade auf einem Ball, mit 1667 Kilometer pro Stunde am Äquator und rasen dabei mit 66615,9628 Meilen pro Stunde um die Sonne, während sich die Galaxie mit beinahe 1 Million Kilometer pro Stunde durch ein Universum schleppt, das in einem Urknall-Szenario aus einem Reiskorn entstanden ist?

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film - Videoproduktion

Ton-Mix & Sprecher © Stoffteddy 2016
(www.moyo-film.de / Radio MOPPI)
weitere Stimmen: Emma Pira, Martina Wunsch & Cassandra

0 Kommentare:

 

ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner