14 Juli 2013

Impfen zum Schutz ???

Oh man, Masern sind ja wirklich eine derart schlimme Krankheit, grins, dass man dagegen impfen muß! Also ich hatte die als Kind, und ich wüßte nicht, das mir das geschadet hat. Ich lebe noch, und ich behaupte mal ganz einfach, auch mein Denkapparat hat keinen Schaden genommen. Oder doch? Immerhin bin ich kritisch geworden, das wäre mir mit Impfung bestimmt nicht passiert! Heute sollen also nicht geimpfte Kinder unter Umständen nicht in den Kindergarten aufgenommen werden, oder halt vom Unterricht ausgeschlossen werden. Aber, was ist mit den armen geimpften Kinder, die dürfen zwar in die Institutionen, aber auch nur, weil die nächsten Institutionen, nämlich die Krankenhäuser auf sie warten. Es ist nun mal ein trauriger Fakt, dass diese Impfstoffe auf Krebszellen gezüchtet werden, und dass trotz angeblicher Reinigung, diese Krebszellen in die Körper der armen, kleinen Geimpften gelangen. Warum wird denn Krebs immer mehr zum Sterberisiko? Aber das Impfen soll halt angeblich schützen, da muß es staatlich verordnet werden, damit möglichst viele an den Folgen der Impfe erkranken, tz! Und dann gibt es natürlich als Vorliebe die sogenannte Kombiimpfung: Masern, Mumps, Röteln, die inzwischen schon erweitert wurde. Ein so kleiner Körper, der seine Abwehrkräfte hoffentlich über die Muttermilch bekommt, kann soviele krebsverseuchte Zellen bestimmt nicht verarbeiten, und die Folgeschäden werden leider nicht untersucht. Doch Impfflicht, dass ist die Wahl der Stunde, die muß sein, auch wenn nirgends bewiesen ist, dass das wirklich hilft. Aber Frage am Rande: was impfen die denn da, ist da vielleicht ein Mikrochip gleich mit drin? Da sind wir ja wohl alle Schüler, denn schon viele haben im Ausweis den Chip, da dürfen sie dann auch mit Masern, oder Kreditkarte kontrolliert werden.
Petjama
  • Impfe, oder Kontrolle?
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner