19 November 2011

Der Talmud Der Zionisten (NICHT die Tora)


Der Talmud
Oft genannt -- kaum bekannt
Für Juden ist der Talmud ein wichtiger Leitfaden in religiösen, ethischen und sozialen Fragen.
Nach wie vor ist dieses über mehrere Jahrhunderte entstandene Werk ein unerläßlicher Unterrichtsstoff
an Rabbinerseminaren sowie die Grundlage der jüdischen Rechtsprechung.
In den Medien wird häufig der Anschein erweckt, der Talmud sei ein Quell der Weisheit, Toleranz
und Nächstenliebe. Bei genauerer Betrachtung dieses oft genannten, aber kaum bekannten Buches
entsteht jedoch ein ganz anderer Eindruck.
Einige der hier zitierten Auszüge lassen erahnen, warum bereits Martin Luther den Talmud als ein
„Buch voller Abgötterei, Fluch und Lästerung" bezeichnete. Nach heutigem Rechtsverständnis dürften
unzählige Aussagen des ca. 9,000 Seiten umfassenden Talmud den Tatbestand der Volksverhetzung
erfüllen.
Die nachfolgenden Zitate stammen aus der ersten vollständigen und unzensierten Übersetzung des
Babylonischen Talmud ins Deutsche von Lazarus Goldschmidt, 2002 im Suhrkamp-Verlag Frankfurt
neu erschienen. (ISBN 3-633-54200-0)

  • Der Talmud PDF
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner