11 August 2008

Das voll funktionierende Elektroauto


von Marcus Götz
Ich möchte sie auf einen bemerkenswerten und interessanten DVD-Film
hinweisen, den es nur in Englisch gibt. "Who killed the electric car"
Die Feststellungen hierzu sind ähnlich revolutionär für die Meisten und das voll
funktionierende Elektroauto, das mit Verbrennungsmotoren leicht
mithalten kann, wird hier besonders anschaulich vermittelt.
Anhand von emotional berührten Zeugen, denen man das Auto enteignet hat,
Filmaufnahmen, wie Polizisten und Wächter kommen und den Leuten, die dafür
demonstrieren, das Auto wegnehmen. Live ! Härter geht es nicht mehr !

Und besser entlarven kann man diese Welt nicht mehr. Mit ein bißchen
Nachdenken kommt man auf Schlußfolgerungen, die erkenntnisreicher nicht
sein könnten. Die Presse schreibt nicht darüber und ist offensichtlich
stärkstens beherrscht von den Hochfinanz-Brüdern und Stinke-Socken der
Öl-Mafia.
Zwischen bezahlter Wissenschaft und ehrlicher Wissenschaft ist da ein
erheblicher Unterschied !

Der EV1 von GM hatte 160 km/h Geschwindigkeit, attraktive Beschleunigung
bei 100 km Reichweite und das nur mit Bleibatterien !!!
Von den anderen, rein elektrischen Sportwagen ganz zu schweigen.
Wie Eliica, Telsa Motors, PT Lightning .
Uns erzählt man doch immer, das ginge nicht mit herkömmlichen Batterien !
Alles bla bla ! Nur Gelogen ! Wie dumm kann man nur sein ?

(siehe auch elektr. Gabelstaplerwagen, da gehts ja auch nur mit Bleibatt. ! )
Mit neueren Batterie-Technologien wie Lithium Ionen o. ä. wären leicht
Reichweiten von 500 km zu erzielen und das mit attraktiven, flüsterleisen
Autos, die total billig im Unterhalt (1,5 Dollar auf 100 km) , wartungsarm
und total sauber für die Umwelt sind ! Darüberhinaus ist der Sound absolut futuristisch !
Darüber sind 99,9 % der Menschen so unwissend wie die Nacht finster !
Es besteht dringend Handlungsbedarf !
Und das bei einem wirklich wichtigen Thema. Für elementarste Menschenrechte
auf das Elektroauto muß man hier schon kämpfen und sich mit pharisäisch-
juristischen Schmeißfliegen und Berufsheuchlern rumplagen !
Einfach unglaublich !

Das Thema stimmt und ich habe mich persönlich auf vielen Gebieten
davon überzeugt und zahlreiche Erfahrungen hierzu. Es wird ebenso
totgeschwiegen wie der 11.9 und ist gleichbedeutend in den Auswirkungen
wie der 11.9. Eher noch härter ....
Ein deutscher Film würde viel mehr Aufmerksamkeit auf sich
ziehen als der Englische, denn ich kenne doch meine Pappenheimer.....
Ähnlich war es ja auch beim 11.9. in Englisch und dann in Deutsch der Fall.
Der Deutsche hat mehr Verbreitung gefunden als der Englische.

Das EV1 wurde beseitigt auf eine Art und Weise,
mit Bestechung der Jusitz und Erpressung der Regierung wie
es beispielhaft ist und schon immer der Fall war, zuletzt wohl vor
100 Jahren, als mehr Elektro-Taxis durch New York fuhren als
Verbrennungsmotoren. Presse und Schule schreiben nichts darüber,
rein gar nichts - wie bei einer Weltverschwörung.
Als ob das gar nichts wäre von Bedeutung.
Das Elektro-auto wurde wohl schon mal umgebracht und jetzt wieder,
und keiner merkt was ! Wenn die Leute wollten, würden die schon was merken !
Sie können alle was dafür !

Also das Thema verfolgt einen auf Schrit und Tritt, selbst noch beim Auto.
Das Ufo haben die bestimmt auch verhindert. Das glaub ich unbesehen.
Ist wohl doch so eine Art Affenplanet oder Gefängnisplanet hier, die
Steuern bezahlen für ihren eigenen Untergang ?
Langsam anschleichen und ..... selbst überlisten !
( Ich hätte gerne 50 liter Gift zum in-die-Luft-blasen, ich bezahle gern und
gut und überreichlich und freu mich über jeden, den´s umhaut ;-)))
(Und aus Umweltschutzgründen zahlen wir auch Steuern drauf, daß die mit
unserem/meinem Geld extra das Elektroauto verhindern,
die Geheimdienste dafür bezahlen, geniale Erfinder zu verhindern und umzubringen !
- einfach umwerfend, nicht ;-)))

Es besteht auch hier ähnlich Aufklärungsbedarf wie über den 11. Sept.
nur hier über das Elektro-Auto.
Aufklärung für Schläfer mit niedrigen Interessen ist ein undankbarer Job !
Ein ehemaliger Geheimdienstler sagte mir mal: "Schau Dir doch die Leute an,
haben die was Besseres oder Anderes verdient ?

Die Folgen für unseren Straßenverkehr
sind dramatisch, wie jedermann sehen kann. Gestank und Stau bis zum Kollaps !
Und wieder mal sind dieselben Kräfte im Hintergrund am Werk wie ehedem.
Mit E-Auto gäbe es keinen Krieg ums Öl, der aber offensichtlich gewünscht wird.
Wie kann man das einer desinformierten Menschheit näher bringen als mit einem
Film wie der "Who killed the electric car" - Vielleicht dämmerts doch noch bei ein
paar Leuten ?

Wollen die uns absichtlich vergiften ? Offensichtlich, denn überall in Ernährung, Luft
und Wasser tauchen Gifte auf und werden freigesetzt, die alles andere als normal sind,
sondern wohl beabsichtigt - z.B.: siehe Chemtrails. Da kann man nur noch von Absicht sprechen.

Freie Energie wäre natürlich noch besser, aber die wird noch rigoroser
verfolgt und ist noch unverdaulicher wie das Elektro-Auto.
Deshalb wäre die Info über das Elektroauto ein Schritt in die richtige
Richtung. Ergänzen kann man das E-Car immer noch mit einer
Freien Energie-Turbine, die die Batterien von selber über Nacht auflädt.
Aus technischen Gründen ist das einfacher als ein purer Antrieb FE.
(Siehe auch DVD Freie Energie )
Was fürchten die Öl-Bosse, Autobosse u. Banken wohl wie der Teufel das Weihwasser ?
Das Elektro Auto !
Warum sonst wird es verfolgt und verhindert mit allen Mitteln, selbst von Geheimdiensten ?
Also ob es um Leben und Tod ginge ? Die schrecken wirklich vor nichts zurück !

Die Behörden und Regierungen kann man vergessen, die arbeiten mit ihren
feigen und bezahlten Beamten nur dagegen und niemals dafür !
Erlassen Gesetze um Elektroautos zu verhindern, bestes Beispiel vor kurzem Kanada !

Deshalb kann man nur noch auf die Vernunft des Einzelnen hoffen -
ein Hoffnung, die ich aber schon begraben habe.....
Die Menschen schlafen tief und fest. Vielleicht können Sie das ändern.


Viele Grüße


Marcus Götz

0 Kommentare:

 

ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner