12 Januar 2020

Australien: Dürre und Feuer fabriziert - von wegen "Klimawandel




 
  Erfahren Sie die Wahrheit über die Buschbrände in Australien, und sehen Sie dieses schockierende Video übersetzt und in leicht gekürzter Fassung: "Die Dürre und der damit einhergehende Feuersturm, der derzeit in Australien tobt, wurden fabriziert und werden sehr bewusst gemanagt. Und die verräterischen Kriminellen, die sich als australische Regierung tarnen, nutzen die Dürre, die sie absichtlich hergestellt haben, um die Agenda 21 auf die Menschen in Australien auszudehnen. Wenn Sie Australier sind oder sich für Australien und seine Menschen interessieren, teilen Sie dies bitte überall mit und helfen Sie, dieses Video viral zu machen. Bitte Leute, ich flehe Sie an zu helfen, denn wir werden hier plattgemacht in Australien, und das ist kein Scherz. Der Bach vor der Tür hat aufgehört zu fließen. Ich bin seit 52 Jahren in dieser Gegend und diese Bäche waren noch nie trocken. Ich habe schreckliche Dürren gesehen, das ganze Gras war tot, aber ich habe nie gesehen, wie die Bäche aufhörten zu fließen, weil sie alle von unterirdischen Grundwasserleitern gespeist wurden. Aber jetzt haben sie das Wasser aus den Überschwemmungsgebieten geerntet, sie entwässern das artesische Becken und sie haben Bäume auf den Bergen gefällt und die Brunnenquellen der Sonne ausgesetzt, und die Quellen haben aufgehört zu fließen. Und das ist NICHT vom "Klimawandel". Das geschieht absichtlich! Und es ist nicht nur in dem Tal, in dem ich wohne. Es sind alle Bäche hier auf beiden Seiten der Berge ... die Quellen haben aufgehört ... der Himmel ist voller Rauch und das Sonnenlicht ist rot ... es sieht surreal aus ... sie töten uns, sie töten alles, die ganze Fauna, alles und sie treiben die Menschen in die Städte. Dies ist Agenda 21 in vollem Gange." (The Crow House) Zum Original mit zahlreichen Quellen und weiterführenden Links: https://youtu.be/PBsFVn-kKV8

09 Januar 2020

Krieg gegen Deutschland! 2 Weltkriege gestern – Flüchtlingsflut, Euro und Nord Stream 2 heute!




 
 
  Alles zum Buch unter: https://www.fremdbestimmt.com/ Das Buch ist Bild Bestseller Nr. 1 unter den Sachbüchern in der Kalenderwoche 45 gewesen. Aber in der Spiegel-Bestsellerliste taucht es auf keinem der 50 Plätze auf! Fälschung? Hier der im Video erwähnte Link: https://philosophia-perennis.com/2019... Dieses Buch wird das Geschichtsbild von vielen Deutschen erschüttern und das Ausmaß der Fremdbestimmung offenlegen. Es ist ein Buch gegen die Täuschung und für die Wahrheit. Die Beweise werden dem Leser überprüfbar geliefert. Darunter befinden sich Dokumente und Quellen, die erstmals der deutschen Öffentlichkeit präsentiert werden. Ein Buch, das Augen öffnet und zum Handeln aufruft. Wie das Buch unterdrückt werden sollte: https://www.fremdbestimmt.com/wie-das... Inhalt des Buches: https://www.fremdbestimmt.com/das-inh... Vorwort des Buches: https://www.fremdbestimmt.com/das-vor... Alle Quellen zum Buch: https://www.fremdbestimmt.com/fremdbe...

06 Januar 2020

Cook-Studie widerlegt: Weniger als 1% machen Menschen für Klimawandel hauptverantwortlich!




 
Medien und Politik erzählen uns den ganzen Tag lang, dass 97% der Klimaforscher sich einig sind, dass der Klimawandel vom Menschen gemacht ist. Aber eine Überprüfung dieser Behauptung ergibt ein ganz anderes Bild. Die Zahl der 97-prozentigen Einigkeit kommt aus einer Metastudie aus dem Jahr 2013 und wird uns seit dem als unbestreitbare Wahrheit präsentiert. In dieser Metastudie hat ein gewisser John Cook knapp 12.000 Forschungsarbeiten zu den Themen Klima und Umwelt darauf untersucht, ob sie dem Menschen die Schuld am Klimawandel geben, oder nicht. Und als Ergebnis hat Cook präsentiert, dass sich 97 Prozent der Studien und Arbeiten einig wären, dass der Mensch an allem Schuld ist. Ich hoffe, sie sitzen bequem, denn nun kommt´s: Das war gelogen. Und zwar dreister, als man es sich hätte vorstellen können: Es sind ganze 0,54 Prozent der Arbeiten der Meinung, dass der Mensch auch nur zu mindestens 50 Prozent am Klimawandel schuld ist. Das ist kein Scherz und nun werde ich Ihnen aufzeigen, wie man mit mathematischen Tricks aus 0,54 Prozent 97 Prozent macht. Weiterlesen: https://www.anti-spiegel.ru/2020/mens... Zur kompletten Studie von Markus Fiedler: https://www.anti-spiegel.ru/?p=6723 

28 Dezember 2019

El Condor Pasa the best natural version with flute live [En VIVO]



INSTRUMENTAL *COVER* El Condor Pasa LIVE HQ by Alexandro Querevalú

 

 

Wisnewski: SCHWARZAKTE - Nürnberger Prozesse




 
  ▶ Expresszeitung Aktion: https://shop.expresszeitung.com/shop/... ▶ Expresszeitung 29 Einzeln: https://shop.expresszeitung.com/shop/...

23 Dezember 2019

Die Apollo 11 Mondlandung: Wer hat die Kamera gehalten?





 
  Es ist ein Akt der Blasphemie, das "stolzeste Ereignis" der amerikanischen Geschichte, die "Mond(f)lüge" anzuzweifeln, es sei denn, man verpackt die "Ketzerei" in Comedy, ohne an den "Pranger" zu geraten und sich als "Verschwörungstheoretiker" beschimpfen lassen zu müssen. Weil diese Form einer Kritik erlaubt ist, hat sich die amerikanische Sketch-Comedy - Truppe "The Whitest Kids U 'Know (Die weißesten Kinder, die du kennst)" auch an die "heiligen Mond(f)lüge" in einem Sketch herangetraut, ohne gleich in den Gegenwind zu geraten und Scheinargumente zu ernten wie: "Du verstehst keine Physik!"; "...weißt Du nicht, was triangulieren ist?"; "...es hätte mehr Aufwand bedeutet, die Mondlandung zu fälschen, als sie in echt durchzuführen...!" - oder etwa: "...der militärisch-kriminelle Komplex der Sowjetunion hätte sofort gepetzt, völlig egal, ob beide Seiten das "eisernen Vorhangs", gleichermaßen von den "edlen Lügen" profitieren...! Das sind alles Argumente, die "erwachsene Menschen" aus ihren "Elfenbeintürmen" von sich geben, während sie sich als sog. "Akademiker" verkleiden… Der Sketch von "The Whitest Kids U 'Know", ist durchaus gelungen und wir stellen diesen in einer leicht geänderten deutschen Fassung zur Verfügung, ohne den Anspruch, einen glorifizierten Mythos aus den Angeln zu heben… Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion Übersetzer: Thomas Breuer Sprecher: © Andrare © Eva © Flo (https://www.youtube.com/dieZuversicht/) © Justus © Thomas

Klimawahn / Klimakrise - der perfide Weg zum Öko-Kommunismus (Zensierte Fassung)




 
„Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor. Nun sind wir über 20 Jahre später, mit den „European Green Deal“, bei „Europas Mondlandung“ angelangt. Ein gigantischer Betrug… Wir haben in diesem Video viele kleinere Werke zu einem Potpourri zusammengesteckt, welches ein größeres Bild aus Medienmanipulation, Propaganda, Politik und wissenschaftlichem Betrug ergibt und das hoffentlich auch ein wenig die „Links sozialistische Agenda“ hinter dem Klimahype verdeutlicht. „Zensierte Fassung“ heißt lediglich ,dass wir einmal mehr, nicht die geplante Version hier auf youtube veröffentlichen konnten, sondern eine youtube taugliche Version erarbeiten mussten. Die „Unzensierte Fassung“ wird auf Telegram und vermutlich auf BitChute veröffentlicht. https://t.me/Yoicenet2 

14 Dezember 2019

Wollen wir irgendwann das Schicksal der Indianer teilen?



indianerDer stellvertretende PRO-KÖLN-Vorsitzende und Kölner Stadtrat Markus Wiener mit einigen grundsätzlichen Gedanken zum Thema Einwanderung, „Willkommenskultur“ und möglichen Lehren aus der Geschichte:

Im Herbst 1621 sah es nicht gut aus für etwa 50 Neusiedler an der amerikanischen Ostküste. Die mit dem berühmten Schiff Mayflower weit übers Meer eingewanderten Pilgerväter überlebten die folgenden Monate bei Plymouth Rock in Massachusetts nur Dank der Großzügigkeit der einheimischen Wampanoag-Indianer. Zusammen feierten Einheimische und „Immis“ auch ein dreitägiges Erntedankfest – der historische Ursprung des heutigen Thanksgiving in den USA.

Ihre Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft – man könnte es auch „Willkommenskultur“ nennen – wurde den Wampanoag aber nicht gedankt. Genauso wie die anderen heute noch existierenden nordamerikanischen Indianerstämme leben sie heute in einem winzigen Reservat, während sie vor Ankunft der weißen Neubürger über umfangreiche Stammesgebiete im östlichen Neuengland, am Golf von Maine und der Atlantikküste verfügten,  die große Teile der US-Bundesstaaten Rhode Island und Massachusetts sowie die Inseln Martha’s Vineyard, Nantucket und Elizabeth Islands umfasste. Das aggressive Selbstbewusstsein der Neubürger aus einem anderen Kulturkreis verdrängte bald jeden Gedanken an Dankbarkeit oder wenigstens friedliche Koexistenz. Sobald man sich seitens der damaligen Einwanderer stark genug fühlte, wurden die amerikanischen Ureinwohner Schritt für Schritt mittels Demographie, wirtschaftlichen Druck, Einschüchterung oder auch purer Gewalt zurückgedrängt und entmachtet. Bis sie nicht mehr Herr im eigenen Haus waren, ja noch nicht einmal mehr im eigenen Haus leben durften, sondern in unwirtliche Reservate eingepfercht wurden.

Den Begriff des „Gutmenschen“ kannte man damals (vermutlich) noch nicht. Doch er drängt sich mit Blick auf das Verhalten vieler Indianer in den Anfangsjahren der europäischen Einwanderungswelle förmlich auf! Auch wenn die Situation heute in Europa mit der damals in Nordamerika oder anderen Kolonisationsgebieten des „weißen Mannes” natürlich nur schwer vergleichbar ist, so kann man doch einige Lehren oder Parallelen ziehen, sofern man das möchte. Übrigens auch im Hinblick auf die fatalen Auswirkungen einer zerstrittenen autochthonen Bevölkerung, was eine wirksame Kontrolle bzw. Eindämmung von Masseneinwanderung auch dann noch verhinderte, als man bereits die grundsätzliche Gefahr erkannt hatte. Denn während die einen immer noch fleißig Glasperlen tauschten, befanden sich andere bereits allein gelassen und auf verlorenen Posten im Widerstand. Bis sich das Spiel mit neuen Akteuren wiederholte. Solange, bis es für alle keine Aussicht mehr auf Erfolg gab.

Wenn also die Indianer die ersten Gutmenschen waren, so stellt sich doch für uns deutsche Patrioten – egal von welchem „Stamm“ – vor allem die Frage: Wollen wir irgendwann das Schicksal der Indianer teilen?

11 Dezember 2019

Der tiefe Staat und der Informationskrieg - Robert Stein




 
Mit der digitalen Revolution ist Bewegung in den Frintverlauf im Informationskrieg gekommen. Immer mehr Menschen erkennen die nie für möglich geglaubten Zusammenhänge hinter den Kulissen der Macht. Den Erben von Edward Bernay, dem eigentlichen Erfinder von "Propaganda", fällt es immer schwerer ihre geheimen Manöver in die Tat umzusetzen. Der tiefe Staat, dessen Wirken bisher weitestgehend im Dunklen blieb, kämpft derzeit mit allen Mitteln um seine Existenz.
 
 
Mit der digitalen Revolution ist Bewegung in den Frintverlauf im Informationskrieg gekommen. Immer mehr Menschen erkennen die nie für möglich geglaubten Zusammenhänge hinter den Kulissen der Macht. Den Erben von Edward Bernay, dem eigentlichen Erfinder von "Propaganda", fällt es immer schwerer ihre geheimen Manöver in die Tat umzusetzen. Der tiefe Staat, dessen Wirken bisher weitestgehend im Dunklen blieb, kämpft derzeit mit allen Mitteln um seine Existenz.
 

ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner