15 Januar 2013

Für die Knechte steigt der Verbraucherpreis nur um 2,0%

Oh man, seit der Einführung des Teuros sind die Verbraucherpreise so gestiegen, dass manche Preise, sei es für Lebensmittel, oder andere Güter und Leistungen, kaum noch zu bezahlen sind. Die Renten werden auch regelmäßig erhöht, aber die wenigen Cents an Erhöhung, frißt doch die Erhöhung sämtlicher Preise gleich doppelt auf. Das beste Beispiel sind da nicht nur die Lebensmittel, ich erinnere mich: bei der Umstellung auf den Teuro konnte man nicht einmal mehr eine Schlangengurke kaufen, denn die war dann 1 zu 1 umgestellt worden. Vorher kostete die ca. 0,89DM, und nachher 0,99€. Aber das gravierendste Beispiel sind ja nun mal die Energiepreise. Es gibt inzwischen in dem Verwaltungkonstrukt viel zu viele Haushalte, die weder Gas noch Strom bezahlen können. Da gibt es für die Politmarionetten ja leider keinen Regelungsbedarf, wenn zum Beispiel Witwen, die ja nun mal meist ein geringes Einkommen haben, es nicht mehr bezahlen können, wenn die Energiekonzerne mal wieder willkürlich die Preise mindest mehrfach im Jahr in die Höhe treiben. Ich kenne da ein echtes Beispiel einer Rentnerin, die hat eine Erhöhung von 17,??€ erhalten, aber die Energiekosten haben sich zufällig um über 20,00€ erhöht. Und jetzt kommt ja auch noch die Zwangsabgabe, die ich schon mal beschrieben hatte,grins, siehe:"GEZeugt zu unserem Wohle".  Aber die Statistik besagt ja nun mal, dass die Verbraucherpreise nur um ca. 2,0% gestiegen sind, im vergangenen Jahr. Gefühlt wird diese Steigerung bei vielen bestimmt um ein mehrfaches, denn die Preise steigen nicht nur, sondern das reale Einkommen sinkt, in allen Bereichen. Ob fleißiger Arbeiter, oder angeblich fauler HartzIV Empfänger, das sind alles Verbraucher, die man schnell in den Ruin treiben kann. Aber es gab da mal einen Staatsmann, der hat gesagt: Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. Auch, wenn ich diesen Staatsmann eher als Verbrecher ansehe, aber mit diesem Ausspruch hatte er Recht. Die Statistiken, die uns vorlügen, dass der Verbraucherpreis um nur 2,0% angestiegen sein soll, sind genauso glaubwürdig, wie die Statistik der Arbeitslosenquote. Aber das Personal der BRD Gmbh läßt sich ja nun mal gerne knechten, und wird bestimmt auch dieser Statistik glauben. Wie lange wollen wir uns eigentlich noch derart knechten lassen? Oder sind wir wirklich schon in Erzwingungshaft??? Damit wir jeder Lüge glauben, die uns durch Medien, Politdarsteller, und Statistiken aufgetischt werden?
Petjama

  • Verbraucherknechte
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner