06 Mai 2009

Berliner Genmais-Verbot verärgert Amerikaner



In der Endphase des Römischen Reiches erfanden die Kaiser das Konzept der »Majestätsbeleidigung«,
mit dem sie jeden Untertanen verurteilten, der die Majestät beleidigte, was als Verbrechen gegen
die Würde eines herrschenden Souveräns oder gegen einen Staat gewertet wurde. Die Regierung Obama
in Washington hat jetzt auf dieses imperiale Gesetz der Römer zurückgegriffen, denn sie hat den
deutschen Botschafter einbestellt, um ihn zu befragen, wie die deutsche Regierung es wagen könne,
sich dem imperialen Willen zu widersetzen und den Anbau von gentechnisch verändertem Mon810-Mais
von »Monsanto« zu verbieten.
  • berliner-genmais-verbot-veraergert-amerikaner
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner