20 November 2008

Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen


Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen
sind die Massenmedien.
Denn sie zerstören den
Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen,
und ersetzen diese mit
Angst, Misstrauen,
Schuld und Selbstzweifel.
- M.A.VERICK
ISBN 3-9810951-9-7

Dieser Report zeigt Ihnen, wer die Massenmedien kontrolliert....

Jeder Zeitungsstand beweist scheinbar die Vielfalt des Medienangebotes, ebenso wie die über 100 Kanäle des modernen Satellitenfernsehens. Und erst das Internet... Für jeden etwas dabei. Jede Meinung vertreten.

Wirklich? Oder ist die Vielfalt tatsächlich nur gut getarnte Gleichschaltung?

Tatsächlich werden die Massenmedien von nur fünf grossen Unternehmen kontrolliert. Seit Herbst 2003 konzentriert sich in den "zivilisierten Nationen" der "internationalen Gemeinschaft", die Kontrolle von Fernsehen, Spielfilme, Bücher, Nachrichten, Radio, Musik, Unterhaltung auf die Hintermänner von (1.) AOL Time Warner, (2.) Viacom, (3.) NBC Universal, (4.) Bertelsmann und (5.) Murdoch/News Corp.. (siehe www.cjr.org (I want media)

Ganze FÜNF Riesen diktieren also, was die Masse denken und wie sich unterhalten darf.

Eigentlich ganz einfach: Wer unbeschreibliche Macht will, muss in einer demokratischen Welt nur die Entscheidungen der Meisten kontrollieren. Wer die Entscheidungen der Meisten kontrollieren möchte, ganz egal, ob Geschichte, Politik, Wirtschaft, Börse, Starrummel, Medizin, Sport, Wissenschaft, muss nur deren Wissen kontrollieren. Nur Informationen, die auch erhältlich sind, gleich ob Lüge oder Wahrheit, können auch Entscheidungen beeinflussen. Informationen, die "nicht passen", werden verschwiegen. Alles was wir wissen, wissen wir schliesslich von Journalisten...

Ganze fünf Riesen bestimmen das Weltbild der Meisten durch die Informationen, die sie vermitteln - oder verschweigen. Diese Riesen stehen aber inhaltlich nicht in Konkurrenz zueinander, sondern folgen ausnahmslos EINER bestimmten politischen Richtung.

Diese Gleichschaltung, dieses Medienmonopol ist möglich, da alle Medienriesen letztendlich von derselben kleinen Interessengruppe kontrolliert werden. Ehrliche Journalisten, die neutral und unabhängig berichten, oder es wagen zu kritisieren, werden sofort entlassen. Karriere machen heute nur noch Redakteure, Lektoren, Filmemacher, Buchautoren und Journalisten, die - genau wie die Politikermarionetten - blind, taub und gleichgeschaltet funktionieren.

  • ein Besuch lohnt sich
  • 0 Kommentare:

     

    ANSORDE-PETJAMA © 2008. Design By: SkinCorner